+
Auf dem "SlutWalk" demonstrierten hunderte Frauen gegen sexuelle Belästigung

"SlutWalk" in Indien: Hunderte protestieren

Neu-Delhi - Um gegen sexuelle Belästigung zu demonstrieren, zogen hunderte von Frauen durch die indische Hauptstadt Neu-Delhi. Grund dieses "SlutWalk" ist eine Aussage eines kanadischen Polizisten gewesen.

In der indischen Hauptstadt Neu-Delhi haben am Sonntag Hunderte gegen sexuelle Belästigung von Frauen demonstriert. Die Demonstration war die jüngste in einer als “SlutWalk“ (“Schlampen-Marsch“) bekannt gewordenen internationalen Protestreihe, die in der kanadischen Stadt Toronto ihren Anfang nahm. Auslöser für die Protestaktionen dort war die Bemerkung eines Polizisten, wonach Frauen es vermeiden könnten, vergewaltigt zu werden, in dem sie sich nicht wie “Schlampen“ kleideten.

In der traditionellen Gesellschaft Indiens ist die Ansicht weitverbreitet, dass eine freizügig gekleidete Frau sich über sexuelle Übergriffe nicht zu wundern brauche. Anzüglichkeiten oder Begrapschen in der Öffentlichkeit sind gang und gäbe.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Hurrikan "Maria" hat Puerto Rico heftig getroffen: die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau wird ein …
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum …
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los - Vater tot
Ein 14-Jähriger hat in Österreich seine Eltern mit einem Messer attackiert und den Vater (51) dabei getötet.
14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los - Vater tot
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw
Der Fahrer eines Transporters trifft an einem Stauende eine katastrophale Entscheidung - er wendet seinen Lkw und fährt in die andere Richtung.
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw

Kommentare