Hammer: Tuchel bald Trainer in England?

Hammer: Tuchel bald Trainer in England?
+

Sind deutsche Straßen nicht mehr sicher?

So stark stieg die Zahl der Verkehrunfälle im August

Wiesbaden - Die Zahlen sind beunruhigend: Im August sind deutlich mehr Menschen auf Deutschlands Straßen verunglückt als im Vorjahr. Was ist der Grund dafür?

Bei Unfällen im Straßenverkehr sind im August 341 Menschen ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte, war das im Vergleich zum August 2015 ein Anstieg um 1,8 Prozent. Auch die Zahl der Verletzten lag mit 38 000 um 3,7 Prozent über der des Vorjahres. Die Zahl der von der Polizei erfassten Unfälle erhöhte sich um 4,9 Prozent auf knapp 213 900.

Dieser Anstieg gilt aber nur für den Ferien- und Reisemonat August: Insgesamt war die Zahl der Verkehrstoten in diesem Jahr in den ersten acht Monaten deutlich niedriger. Von Januar bis August starben auf Deutschlands Straßen 2114 Menschen bei Unfällen - 7,2 Prozent weniger als 2015. Die Zahl der Verletzten sank minimal um 0,2 Prozent auf knapp 259 000.

Besonders stark war der Unfallrückgang in den Stadtstaaten Berlin (minus 6,7 Prozent) und Bremen (minus 7,5 Prozent) sowie in Thüringen, wo die Zahl der Verunglückten um sechs Prozent zurückging. In Brandenburg dagegen stieg die Zahl der Verunglückten am stärksten mit einem Plus von 3,6 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto mit Wasserstoffperoxid betankt - Häuser evakuiert
Ein kleines Versehen hat am Dienstagabend einen Großalarm bei Wiesbaden ausgelöst. Ein Autofahrer hatte einen Wagen mit Wasserstoffperoxid betankt. Wie konnte das nur …
Auto mit Wasserstoffperoxid betankt - Häuser evakuiert
Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Sie wollte eine Reportage über einen U-Boot-Bauer schreiben und verlor ihr Leben. Die schwedische Journalistin Kim Wall ist tot, ihr Körper wurde zerstückelt. Diese …
Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Viele Verletzte durch Taifun Hato
Peking/Hongkong (dpa) - Mit hohen Wellen, heftigen Böen und Wolkenbrüchen hat Taifun Hato Hongkong und das chinesische Festland erreicht. Behörden berichteten von …
Viele Verletzte durch Taifun Hato
Jetzt ist es bestätigt: Frauenleiche ist vermisste Journalistin Kim Wall
Bei der an der Küste vor Kopenhagen gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste schwedische Journalistin Kim Wall.
Jetzt ist es bestätigt: Frauenleiche ist vermisste Journalistin Kim Wall

Kommentare