+
Felsbrocken prallt gegen Haus

Felssturz im Ötztal

20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden

In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken am Samstag ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Sölden - Der Fels hatte sich am Nachmittag an einem Hang etwa 200 Meter oberhalb des leerstehenden Gebäudes gelöst, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA unter Verweis auf Behördenangaben meldete. Der Vorfall ereignete sich demnach in Sölden im Bezirk Imst. Verletzt wurde niemand.

„Die Sturzhöhe betrug laut einem Experten der Lawinen- und Wildbachverbauung in etwa 80 Meter“, zitierte die APA einen Polizisten. Das Gebäude wurde demnach im Eingangsbereich stark beschädigt. Der Fels lag dem Bericht zufolge schon seit Jahrzehnten auf einer abschüssigen Wiese. Warum er sich am Samstag löste, war unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder schweres Erdbeben auf Lombok: Stoß war heftig zu spüren
Nach den verheerenden Erdbeben vor Lombok in den vergangenen Wochen hat auf der Ferieninsel erneut die Erde gebebt. Der News-Ticker.
Wieder schweres Erdbeben auf Lombok: Stoß war heftig zu spüren
Erneut schweres Erdbeben auf Ferieninsel Lombok
In Indonesien hat es erneut ein schweres Erdbeben gegeben. Auf Lombok bebte die Erde laut Einwohnern heftig.
Erneut schweres Erdbeben auf Ferieninsel Lombok
Sohn bricht aus Versehen erigiertes Glied seines Vaters
Klingt wie eine Szene aus einem Comedy-Hollywood-Film, ist aber schmerzhafte Realität: Ein Sohn hat seinem Papa versehentlich das erigierte Glied gebrochen.
Sohn bricht aus Versehen erigiertes Glied seines Vaters
Brückeneinsturz in Genua: Betreiber sagt 500 Millionen Euro für Opfer und Wiederaufbau zu
Rettungskräfte haben in den Trümmern der eingestürzten Autobahnbrücke in Genua weitere Todesopfer gefunden. Darunter ein neunjähriges Mädchen. Alle Entwicklungen können …
Brückeneinsturz in Genua: Betreiber sagt 500 Millionen Euro für Opfer und Wiederaufbau zu

Kommentare