+

Gymnastik in luftigen Höhen

Diese Turnübungen sehen Sie nicht bei Olympia

Russland - Während die Athleten bei den olympischen Spielen doch lieber am Boden bleiben, ist dem 25-jährigen Oleg Sherstyachenko kein Wolkenkratzer zu hoch, um seine Turnübungen zu vollführen. Doch sehen Sie selbst.

Seine Akrobatik als waghalsig zu bezeichnen, ist eigentlich untertrieben. Oleg 'Cricket' (Grille) Sherstyachenko springt auf den höchsten Wolkenkratzern der Welt herum, eben wie ein Insekt. Meist sind die Dachvorsprünge nur knapp breiter als sein Fuß. Doch für den 25-jährigen Kletterer besteht gerade daran der Reiz: Er fühlt sich erst wohl, wenn er bis an seine Grenzen geht und hunderte Meter tief in den Abgrund schaut. Passend zu den olympischen Spielen hat er bereits vor sieben Wochen Rio de Janeiro ausgekundschaftet, wie dieser Post auf Instagram beweist:

i'll show you the world , unbelievable adventure with @aviasales

Ein von Oleg Cricket (@olegcricket) gepostetes Foto am

Über den Dächern von Berlin hat sich Oleg gleich einen Schlafplatz eingerichtet: 

Always a pleasure to stay in @sofitelberlinkudamm , I appreciate your hospitality gentlemen

Ein von Oleg Cricket (@olegcricket) gepostetes Foto am

Doch nicht nur seine Fotos sind beeindruckend. Bei den Videoaufnahmen stockt einem wahrlich der Atem.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finder gibt ein Kilo Gold und mehrere Tausende Euro ab
Berlin (dpa) - In einer Mappe unter einem Baum in Berlin hat ein Mann 3500 Euro Bargeld und 22 verschieden große Goldbarren gefunden. Der Finder habe die Wertsachen am …
Finder gibt ein Kilo Gold und mehrere Tausende Euro ab
Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Tief „Alfred“ sorgte für unwetterartige Niederschläge in Teilen Deutschlands. Im Harz ist eine Frau verschwunden, von ihr fehlt weiter jede Spur. Aktuelle Infos finden …
Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
„Flotter Dreier“ geht schief: Zwei Frauen verletzt
Zwei Frauen wollten sich mit einem Mann in der Nacht zum Donnerstag ein bisschen Spaß auf der Terrasse gönnen. Doch der gemeinsame Sex zu dritt endete völlig anders als …
„Flotter Dreier“ geht schief: Zwei Frauen verletzt
33-Jähriger tötet Goldfisch - vier Monate Gefängnis
Nach einem Streit mit seiner Freundin hat ein Mann einen Goldfisch getötet. Keine gute Idee. Für seine Tat muss der 33-Jährige nun hinter Gitter.  
33-Jähriger tötet Goldfisch - vier Monate Gefängnis

Kommentare