+
Bild von der Unglücksstelle in Solingen.

In Solingen

Bus durchbricht Brückenrand und hängt über Bahngleis

Solingen - Rumms: ein Zusammenstoß mit einem Auto, der Bus kommt von der Fahrbahn ab und plötzlich hängt der Fahrer über dem Abgrund: Schreckmoment auf einer Brücke in Solingen.

Ein Brückengeländer hat ein Linienbus in Solingen durchbrochen - das Fahrzeug blieb mehr als zehn Meter über einer Bahnstrecke hängen, der Fahrer schwebte über dem Abgrund. Der Bus war nach dem Zusammenstoß mit einem Auto von der Fahrbahn abgekommen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Vorderrad und die Front des 18 Meter langen Fahrzeugs hingen über der Bahnstrecke in der Luft.

Wie die Polizei mitteilte, war ein Autofahrer in den Oberleitungsbus hineingefahren. „Die fünf Fahrgäste im Alter zwischen 2 und 61 Jahren und der 60-jährige Busfahrer hatten großes Glück und blieben unverletzt“, teilte die Polizei mit. Der 72 Jahre alte Mann am Steuer des Unfallautos wurde leicht verletzt. Da sein Wagen frische Schäden eines weiteren Unfalls zeigt, sucht die Polizei nach Zeugen.

Bei der Kollision riss der Bus einen Teil des Brückengeländers heraus; die Trümmer fielen auf die darunter verlaufenden Bahngleise und eine Fahrradtrasse. Die Feuerwehr war mit 20 Mann im Einsatz. Der Bahnverkehr auf der Strecke zwischen Solingen und Remscheid war knapp vier Stunden unterbrochen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens sieben Tote bei schweren Unwettern in den USA
Washington - Mehrere Bundesstaaten in den USA werden von schweren Unwettern heimgesucht. Gleich mehrere Tornados treffen Texas. Es gibt Tote und Verletzte.
Mindestens sieben Tote bei schweren Unwettern in den USA
Motorradfahrer rast mit Tempo 223 durch 70er-Zone
Köln - Mit Tempo 223 ist ein Motorradfahrer in Köln in eine Tempokontrolle der Polizei gerast. Erlaubt gewesen seien an der Stelle maximal 70 Stundenkilometer.
Motorradfahrer rast mit Tempo 223 durch 70er-Zone
Knips-Verbot: Darum sind in diesem Schwimmbad Fotos tabu
Offenbach - Ein Schwimmbad in Offenbach macht es vor: Fotografieren verboten. Es werden sogar Aufkleber verteilt, um Kameras abzukleben.
Knips-Verbot: Darum sind in diesem Schwimmbad Fotos tabu
Vier Tote bei Frontalzusammenstoß in Sachsen
Leipzig - Bei einem Frontalzusammenstoß in Sachsen sind am Sonntag vier Menschen ums Leben gekommen. Eine Frau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen.
Vier Tote bei Frontalzusammenstoß in Sachsen

Kommentare