+
Die ProPilot-Technik wird bereits in Nissan-Autos angewendet.

Nie mehr Anstehen

So sollen Warteschlangen künftig Spaß machen - Video

  • schließen

Tokio - Vor Restaurants, Ämtern und Museen steht man sich oft die Füße in den Bauch. Doch dank einer von der Auto-Industrie inspirierten Erfindung sollen lange Warteschlangen bald zum Vergnügen werden.

Der japanische Autohersteller Nissan hat eine fahrende Stuhlreihe erfunden, die das lästige Anstehen erleichtern soll. Mit der Erfindung will Nissan "der Langeweile und der Erschöpfung" durch Warterei ein Ende setzen, hieß es am Dienstag in einer Erklärung des Unternehmens.

Das System wird über an den Stühlen installierte Kameras gesteuert - ähnlich der in einigen Fahrzeugen der Nissan-Flotte installierten ProPilot-Technik. Wenn ein Gast einen freien Tisch bekommt und sein Stuhl frei wird, fährt der nächste Stuhl automatisch an den Beginn der Schlange.

In den Kommentaren zu dem Fahr-Stuhl fühlen wich manche an den Animations-Hit "Wall-E" erinnert. Darin werden die Menschen als dicke Müßiggänger dargestellt, die zu faul zum Laufen sind und sich anstatt dessen lieber mit Schwebe-Stühlen umherfahren lassen.

Bereits kommendes Jahr soll das System in einigen Restaurants in Japan getestet werden.

afp/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Todesfahrt in Heidelberg: Was war das Motiv?
Heidelberg - Die Polizei in Heidelberg steht vor einem Rätsel. Warum ist ein Mann mit seinem Auto in eine Menschengruppe gerast und hat dabei einen Passanten getötet?
Nach Todesfahrt in Heidelberg: Was war das Motiv?
Pinguine im Regen - Klimawandel in der Antarktis
Wie wirkt der Klimawandel am Südpol? Darüber weiß man längst noch nicht so viel wie über die Eisschmelze am Nordpol. Argentinische Forscher in der Antarktis spüren aber, …
Pinguine im Regen - Klimawandel in der Antarktis
Polizist schießt randalierendem Mann ins Bein
Donauwörth - Ein Mann soll in Donauwörth seine Familie verprügelt und Autos demoliert haben. Die Polizei stoppt den Vandalismus des 45-Jährigen auf rustikale Weise.
Polizist schießt randalierendem Mann ins Bein
Betrunkener Autofahrer rast bei Karneval in New Orleans in Zuschauer
Ein Wagen fährt in eine Menschenmenge, aber es ist kein Terroranschlag. Bei einem Karnevalsumzug in New Orleans hat wohl ein Betrunkener einen schweren Unfall verursacht.
Betrunkener Autofahrer rast bei Karneval in New Orleans in Zuschauer

Kommentare