+
Jan O. verstieß gegen seine Bewährungsauflagen, hätte eigentlich wieder in den Knast gehen sollen.

Jan O. sollte vor Doppelmord wieder in den Knast

Uelzen - Jan O. sollte laut eines Medienberichts wieder ins Gefängnis - doch zuvor tötete er Nina und Tobias. Wäre der 26-Jährige sofort hinter Gitter gekommen, hätte der Doppelmord dann verhindert werden können?

Lesen Sie auch:

Jan O.: Auf dem PC sah seine Mutter "Seiten mit kleinen Mädchen"

Wie die Zeitung "Die Welt" berichtet, verstieß Jan O. im Oktober gegen seine Bewährungsauflagen, als er einen medizinischen Test versäumte. Als er dann auch noch Anfang November eine fahrlässige Brandstiftung beging, wurde der 26-Jährige vorläufig festgenommen. Die Zeitung zitiert aus Justizkreisen, dass der Widerruf der Straufaussetzung zur Bewährung zu diesem Zeitpunkt schon eingeleitet wurde.

Doch Jan O. wurde nicht rechtzeitig verhaftet. Die Polizei ist fest davon überzeugt, dass er wenige Tage später die 14-jährige Nina und danach Tobias (13) brutal ermordete. Aus reiner Mordlust.

Nach Angaben seines Anwalts wird sich Jan O. am Freitagnachmittag zur Sache äußern. Die Staatsanwaltschaft erwartet ein Geständnis. Erst danach will Oberstaatsanwalt Hans Hugo Heimgärtner auch Angaben über mögliche DNA-Spuren der Opfer an der Kleidung von Jan O. machen.

len/dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Schiff: Deutsche Thailand-Urlauber springen von Bord
Koh Lipe/Thailand - Bei einer Tauchtour in der Nähe der thailändischen Insel Koh Lipe brach auf einem Ausflugsboot ein Feuer aus. 18 Touristen, darunter zwei Deutsche, …
Feuer auf Schiff: Deutsche Thailand-Urlauber springen von Bord
Esa bereitet Satellitenstarts vor
Das Kontrollzentrum Esoc der europäischen Raumfahrtagentur Esa steuert Satelliten im All. Ein Schwerpunkt soll in diesem Jahr die Beobachtung der Erde sein.
Esa bereitet Satellitenstarts vor
Unwetter in den USA: Georgia besonders schwer getroffen
Georgia/Kalifornien - Nach schweren Stürmen in den  USA ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 20 gestiegen. In Georgia rechnet man mit einem Anstieg der Opferzahl.
Unwetter in den USA: Georgia besonders schwer getroffen
Erster Verhandlungstag im Prozess um tödliche Dönermesserattacke von Reutlingen 
Reutlingen/Tübingen - In Tübingen steht ein junger Syrer wegen zweifachen, versuchten Mordes vor Gericht. Am ersten Verhandlungstag gab es Unklarheiten über das Alter …
Erster Verhandlungstag im Prozess um tödliche Dönermesserattacke von Reutlingen 

Kommentare