Somalia: Klima verschärft Not der Vertriebenen

Genf - Die somalischen Flüchtlinge kämpfen nicht nur gegen die Hungersnot, sondern sind auch noch ungewöhnlichen Witterungsbedingungen bedroht, wie das UN-Flüchtlingswerk mitgeteilt hat.

Für die Jahreszeit ungewöhnliche Wetterverhältnisse erschweren nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) in Somalia die Lage von etwa 1,4 Millionen durch die Hungersnot Vertriebenen. So seien die Flüchtlinge glühender Hitze, starken Winden und gelegentlichen heftigen Unwettern ausgesetzt, sagte Adrian Edwards, Sprecher des UN-Hochkommissars für Flüchtlinge, am Dienstag in Genf.

Die notdürftigen Unterkünfte der Menschen seien nicht in der Lage, diese vor den Elementen zu schützen, sagte Edwards. Das UNHCR bringe deshalb 20.000 weitere Notfallpakete in das Gebiet. Meteorologen zufolge beginnt die Regenzeit am Horn von Afrika normalerweise erst im Oktober.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Bonn - Ganz Deutschland stand unter Schock, als der 17-jährige Niklas in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe starb. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für …
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der Mann ist der Polizei …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Essen ist "Grüne Hauptstadt Europas"
Essen ist auch ein bisschen trotzig: Erst lässt sich die einstige Montanmetropole zur "Grünen Hauptstadt Europas" wählen. Jetzt feiert sie den Start im Januar mit einem …
Essen ist "Grüne Hauptstadt Europas"

Kommentare