+
Die Hitze hat sich aus Deutschland verzogen, jetzt geht es frischer weiter. "Die große Hitze ist Geschichte - und mit ihr auch die drückende Schwüle."

Jetzt geht es kühler weiter

Sommer 2013: "Die große Hitze ist Geschichte"

Offenbach - Die Hitze hat sich aus Deutschland verzogen, jetzt geht es frischer weiter. "Die große Hitze ist Geschichte - und mit ihr auch die drückende Schwüle."

Das sagte Meteorologe Martin Jonas vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Zwar könne es auch wieder Gewitter geben, aber die fielen nicht mehr so heftig aus. „Der Sommer präsentiert sich jetzt mitteleuropäisch“, fasste Jonas zusammen. Tagsüber bleiben die Temperaturen sommerlich, erreichen aber nicht mehr die 30-Grad-Marke. Die Nächte sind frisch bei 10 bis 15 Grad.

Hier geht's zum Wetter in Ihrer Region!

Das Wochenende bringt vor allem am Samstag mehr Sonne als Wolken, nur im Norden kann es ein paar Schauer geben. Der Sonntag fällt im Süden noch freundlich aus und wird bis zu 28 Grad hochsommerlich warm, während sich im Nordwesten schon die Wolken verdichten, denn von der Nordsee zieht eine Regenfront näher. Dort liegt die Tageshöchsttemperatur nur noch bei 22 Grad.

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Für Sternschnuppen-Fans ist nach Erwartung der Meteorologen die Nacht von Samstag auf Sonntag wohl am günstigsten. Dann gibt es wahrscheinlich die wenigsten Wolken, und ein Blick auf den Sternschnuppenstrom der Perseiden - benannt nach dem Sternbild Perseus - ist vielerorts möglich.

Auch in der Nacht zum Montag kann es vor allem im Süden noch längere wolkenfreie oder zumindest wolkenarme Abschnitte geben. Danach wird die Wolkendecke überall dichter: „Sternschnuppen gucken ist nicht gänzlich ausgeschlossen, aber gute Bedingungen sind selten“, sagte Jonas.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Die Großwildjagd war seine Leidenschaft - bis die Natur auf geradezu ironische Weise zurückschlug. Jetzt hat die Tochter des getöteten Großwildjägers ihres Vaters auf …
Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Manchester -  Nach dem Anschlag bei einem Konzert der Sängerin Adriana Grande, sind alle folgenden Konzerte vorerst abgesagt. Mehr im Video.
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Düsseldorf (dpa) - Trotz aller Bemühungen um gesunde Ernährung bleibt die Currywurst mit Pommes frites das Lieblingsessen der Deutschen in der Betriebskantine.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr

Kommentare