Weniger Regen als üblich

Sommer 2016 in Deutschland statistisch gesehen zu warm

München - Der Sommer 2016 war nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in Deutschland im langjährigen Vergleich zu warm. Zudem fiel weniger Regen als üblich.

Die Temperatur habe bei 17,8 Grad Celsius und damit um ganze eineinhalb Grad über dem Mittelwert der internationalen Referenzperiode von 1961 bis 1990 gelegen, erklärte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag nach einer ersten Auswertung der Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen.

Schwülwarme Luft habe vor allem im Juni und Ende Juli häufig das Wettergeschehen in Deutschland bestimmt und unter anderem für zwei intensive Hitzewellen gesorgt. Ein Höchstwert sei am 27. August in Saarbrücken-Burbach mit 37,9 Grad aufgezeichnet worden.

Mit Blick auf die Regenmenge verfehlte der Sommer sein Soll knapp. Mit rund 230 Litern pro Quadratmeter fiel laut DWD etwas weniger Regen als üblich (239 Liter).

Dabei war der Auftakt zur heißen Jahreszeit von gebietsweise katastrophalem Starkregen geprägt, der etwa in Bayern Überschwemmungen mit mehreren Toten verursachte. Dagegen herrschte im letzten Augustdrittel in mehreren Bundesländern Trockenheit samt Waldbrandgefahr.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang
Eher unpassend für den kalendarischen Sommeranfang, gehen in Deutschland die Temperaturen bergab, und es wird regnerisch. Doch "Daryl" wartet schon - ein neues Hoch.
Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang
Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos
Stell Dir vor, Du willst nur eben Dein Rad in der Stadt abholen - und plötzlich ist der Drahtesel weg. Passiert in Deutschland täglich sicherlich dutzendfach. Aber so …
Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos
Fahrer findet Wischerhebel in neuem Ford nicht - Ehepaar knallt in 40-Tonner
Sein Wagen war erst wenige Tage alt, jetzt ist er nur noch Schrott. Als es zu regnen anfängt, findet der Mann (63) den Wischerhebel nicht - beim Spurwechsel kommt es zur …
Fahrer findet Wischerhebel in neuem Ford nicht - Ehepaar knallt in 40-Tonner
Opfer und Polizei sind fassungslos: Täter begeht dreiste Tat - dafür fällt er sogar einen Baum
Was für ein dreister Raddieb: Ein Unbekannter hat in Kassel einen Baum gefällt, um ein teures Mountainbike zu stehlen. Der Besitzer und die Polizei sind fassungslos.
Opfer und Polizei sind fassungslos: Täter begeht dreiste Tat - dafür fällt er sogar einen Baum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.