1 von 33
Die Sonne lockte am Wochenende tausende Menschen in ganz Deutschland ins Freie. Viele genossen die sommerlichen Temperaturen in Biergärten und Freibädern oder an Seen und auf Wiesen - kurz: in der Natur.
2 von 33
Die Sonne lockte am Wochenende tausende Menschen in ganz Deutschland ins Freie. Viele genossen die sommerlichen Temperaturen in Biergärten und Freibädern oder an Seen und auf Wiesen - kurz: in der Natur.
3 von 33
Ein Paar sonnt sich am Samstag am Ostseestrand im Seebad Warnemuende in Rostock.
4 von 33
Sonnenhungrige geniessen am Samstag am Rheinufer in Mainz in einem Strandcafe die warmen Temperaturen.
5 von 33
Eine Frau cremt am Samstag am Rheinufer in Mainz einen Jungen mit Sonnencreme ein.
6 von 33
Die Urlauberkinder Noah, Nele und Simon spielen am Samstag im Sand im Ostseebad Warnemuende in Rostock.
7 von 33
Zwei Jungen stehen am Samstag im Freibad Sonnenbad in Karlsruhe unter einem Wasserpilz.
8 von 33
Bei frühlingshaften Temperaturen über 20 Grad sonnen sich am Samstag im Karlsruher Freibad Sonnenbad Badegäste.

Sommer im April: Die schönsten Bilder vom Wochenende

Berlin - Sonnenschein satt bei Temperaturen zwischen 25 und 28 Grad! Das Sommerwochenende im April lockte Tausende in die Natur. Sehen Sie hier die schönsten Bilder aus Biergärten, von Seen, Freibädern und aus der Natur:

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Loveparade-Veranstalter Schaller wendet sich im Prozess um das Unglück direkt an die Angehörigen der Opfer - und spricht ihnen sein Beileid aus. Mit der Planung der …
Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken
Totgesagte leben länger. Der Große Bambuslemur galt als ausgestorben. Der Mauritiusfalke war der seltenste Vogel der Welt. Aber die Bestände haben sich erholt.
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken
Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr
Lava, Vulkanasche, Rauch - als ob das noch nicht genug wäre. Nun droht den Bewohnern von Hawaii eine weitere Gefahr durch giftige Dampfwolken. Sie enthalten unter …
Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr
Vulkanausbruch auf Hawaii: weniger Asche als befürchtet
Ein Vulkanausbruch auf Hawaii schreckt die Anwohner am frühen Morgen auf. Eine gewaltige Wolke steigt auf, doch der Ascheniederschlag ist weniger schlimm als befürchtet.
Vulkanausbruch auf Hawaii: weniger Asche als befürchtet

Kommentare