+
Sonne, Gewitter mit kräftigen Schauern und regionale Unwetter bestimmen weiter das Wetter.

Wechselhafte Aussichten

Der Sommer bleibt launisch - Sonnenschein und Gewitter

Der Sommer zeigt sich auch bis zum Wochenende launisch. Sonne, Gewitter mit kräftigen Schauern und regionale Unwetter bestimmen weiter das Wetter.

Offenbach - Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mitteilte, dürfte am Freitag vor allem im Norden und Nordwesten längere Zeit die Sonne scheinen, auch in der Mitte Deutschlands sind die Aussichten auf Sonne nördlich der Mainlinie nicht schlecht. Im Süden und Südosten dagegen sei es stark bewölkt und schon am Vormittag können sich kräftige Schauer und Gewitter entwickeln. Mit 25 bis 31 Grad ist es dort allerdings wärmer als im Norden, wo die Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad liegen.

Am Samstag startet das Wochenende lediglich im Nordosten sonnig und trocken. Überall sonst rechnen die Meteorologen mit starker Bewölkung, Regen und Gewittern. Dabei können regional auch Unwetter mit Starkregen nicht ausgeschlossen werden, hieß es. Lediglich westlich des Rheines herrsche weniger Regen- und Gewitterneigung. In Gewitternähe sind teilweise schwere Sturmböen möglich.

Am Sonntag ist es zwar wechselhaft mit Schauern und Gewittern im Norden sowie südlich der Donau. Neue Unwetter gelten aber als wenig wahrscheinlich. Im Süden und Osten sind noch einmal sommerliche 24 bis 28 Grad zu erwarten, ansonsten bewegen sich die Temperaturen zwischen 19 und 24 Grad.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gasleck in London: Fast 1500 Menschen in Sicherheit gebracht
Wegen eines Gaslecks haben fast 1500 Menschen einen Nachtclub und ein Hotel in der Londoner Innenstadt verlassen müssen. Eine Gas-Hauptleitung unter der Hauptstraße The …
Gasleck in London: Fast 1500 Menschen in Sicherheit gebracht
Schweiz stuft Lawinengefahren leicht herab
Zahlreiche Lawinen gingen am Montag in Österreich und in der Schweiz ab, ohne, dass Menschen zu Schaden kamen. Eine davon rauschte zwischen Interlaken und Brienz in der …
Schweiz stuft Lawinengefahren leicht herab
Vulkan-Gestein trifft Seilbahn - Lawine reißt Soldaten in den Tod
Tokio - Ein Vulkan hat Felsbrocken auf eine Seilbahngondel in Japan geworfen und eine todbringende Lawine ausgelöst. Ein Soldat kam ums Leben, zehn weitere Menschen …
Vulkan-Gestein trifft Seilbahn - Lawine reißt Soldaten in den Tod
Lucas (6) die ganze Nacht vermisst - warum kam er nicht zum Treffpunkt?
Stundenlang hat die Polizei mit einem Großaufgebot nach einem vermissten Sechsjährigen in Stuttgart gesucht. Als er am Morgen gefunden wird, kann sich niemand erklären, …
Lucas (6) die ganze Nacht vermisst - warum kam er nicht zum Treffpunkt?

Kommentare