1 von 48
Auch am Ostseestrand von Travemünde bei Lübeck war am Wochenende jede Menge los
2 von 48
Was für ein Sprung! Bewundern konnte man ihn im Stadionbad in Köln
3 von 48
Andere chillten lieber gemütlich in der Sonne
4 von 48
Eine beliebte Erfrischungsmöglichkeit war am Wochenende auch die Eisbach-Welle im Englischen Garten in München (Oberbayern)
5 von 48
Adelina, Justine, Luana und Lea (v.l.) aus Trier genießen am Sonntag im Freibad Süd in Trier am Rande des Schwimmerbeckens die Sonne
6 von 48
Touristinnen hielten am Strand von Friedrichskoog ihre Beine in die Sonne.
7 von 48
Zahlreiche Münchner genießen am Samstag an der Isar in München das sonnige Wetter.
8 von 48
Bei über 30 Grad Celsius liefen am Isarufer in München auch die Grills heiß

Hoch "Achim" hat Deutschland im Griff - Neue Bilder

Berlin - Es ist der Höhepunkt des Sommers: Das vorletzte Augustwochenende bricht alle diesjährigen Rekorde. Bereits am Vormittag wurde die 30-Grad-Marke geknackt. Wir zeigen die schönsten Impressionen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Loveparade-Veranstalter Schaller wendet sich im Prozess um das Unglück direkt an die Angehörigen der Opfer - und spricht ihnen sein Beileid aus. Mit der Planung der …
Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken
Totgesagte leben länger. Der Große Bambuslemur galt als ausgestorben. Der Mauritiusfalke war der seltenste Vogel der Welt. Aber die Bestände haben sich erholt.
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken
Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr
Lava, Vulkanasche, Rauch - als ob das noch nicht genug wäre. Nun droht den Bewohnern von Hawaii eine weitere Gefahr durch giftige Dampfwolken. Sie enthalten unter …
Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr
Vulkanausbruch auf Hawaii: weniger Asche als befürchtet
Ein Vulkanausbruch auf Hawaii schreckt die Anwohner am frühen Morgen auf. Eine gewaltige Wolke steigt auf, doch der Ascheniederschlag ist weniger schlimm als befürchtet.
Vulkanausbruch auf Hawaii: weniger Asche als befürchtet

Kommentare