Durch Wasserwalze gespült: Junger Mann stirbt in der Isar

Durch Wasserwalze gespült: Junger Mann stirbt in der Isar

Waldbrandgefahr steigt

Sommerhitze: Trotz Gewitter keine Abkühlung

Offenbach - Endlich ist der Sommer da - und wie! Das sonnige und heiße Ferienwetter hat jedoch eine Kehrseite: Die Waldbrandgefahr in Deutschland steigt.

Seit Wochen hat es kaum geregnet, die Temperaturen klettern auf 30 Grad und mehr. Für weite Teile Deutschlands galt am Montag auf der fünfteiligen Skala die zweithöchste Gefahrenstufe des Deutschen Wetterdienstes (DWD), für einige Regionen Ostdeutschlands und den Nordosten Baden-Württembergs die höchste. Erst am Donnerstag soll sich die Lage entspannen, wenn Gewitterschauer durchgezogen sind.

Hier gehts zum Wetter in Ihrer Region!

Allerdings bringen die Schauer kaum Abkühlung, „Es bleibt wohl mindestens bis zum Wochenende sommerlich warm bis heiß“, sagte DWD-Meteorologe Stefan Bach am Montag. Bei wachsender Schwüle legen die Temperaturen bis Mittwoch sogar noch zu. Wieder einmal ist der Südwesten die heißeste Ecke in Deutschland - dort soll das Thermometer am Dienstag bis zu 34 Grad anzeigen. Am Mittwoch ziehen im Südwesten Gewitterwolken auf, nur der Nordosten bleibt noch trocken.

Sommer! Deutschlands Bikini-Schönheiten

Sommer! Deutschlands Bikini-Schönheiten

Seit Anfang des Monats herrscht Trockenheit im ganzen Land. Mancherorts sei überhaupt noch kein Tropfen Regen gefallen, etwa im thüringischen Jena oder in List auf der Nordseeinsel Sylt, sagte Meteorologe Bach. Im Bundesschnitt seien erst 9,4 Liter Regen pro Quadratmeter zusammengekommen, gut zwölf Prozent des Monatssolls. Dafür gab es in den ersten drei Juli-Wochen schon mehr Sonnenschein als sonst im ganzen Monat. Der DWD zählte im Schnitt 214,5 Stunden Sonne, zwei Stunden mehr als sonst im ganzen Monat.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare