+
Am Donnerstag zog es viele Münchner an die Isar

Mehr als 30 Grad

Hallo Sommer! Wo es jetzt richtig heiß wird

Offenbach - Zwar rudern die Meteorologen mit ihren Hitze-Vorhersagen zurück, doch zumindest in einer Region Deutschlands soll es zu Beginn der kommenden Woche mehr als 30 Grad geben.

Der Sommer ist da. „Leicht unbeständig, aber zunehmend sommerlich gibt sich unser Wetter in den kommenden Tagen“, beschreibt Meteorologe Thomas Ruppert vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach die Aussichten für das Wochenende. Der Montag wird fast überall in Deutschland ein Sommertag mit Temperaturen über 25 Grad. Im Süden ist es mit mehr als 30 Grad sogar heiß. Ob die Thermometer zum Wochenbeginn sogar auf mehr als 35 Grad steigen, schien am Freitag unwahrscheinlicher als noch einen Tag zuvor. An Nord- und Ostsee bleibt es mit maximal 20 Grad noch recht kühl.

Hier finden Sie den Wetterbericht für Ihre Region.

Die Menschen in den Hochwassergebieten im Osten können aufatmen, weil flächendeckende Niederschläge nicht in Sicht sind. In der Nacht zum Freitag fielen bei Hitzacker an der Elbe noch einmal zwischen 25 und 40 Litern Niederschlag pro Quadratmeter. Mit Schauern und kräftigen Gewittern muss auch in den nächsten Tagen gerechnet werden. In dem feucht-warmen Klima finden Mücken ideale Brutbedingungen.

Ein Wetter-Mix bestimmt das Wochenende. So beginnt der Samstag mancherorts mit Nebel, andernorts mit Wolken oder heiter. In der zweiten Tageshälfte gibt es vor allem nördlich der Mittelgebirge und am Alpenrand Schauer und Gewitter, die in der Nacht wieder abklingen. In Norddeutschland bleibt es auch am Sonntag noch bewölkt und regnerisch. Im Rest der Republik scheint meist die Sonne.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Bedarf lernen Hummeln kicken
Britische Forscher haben Hummeln eine ungewöhnliche Tätigkeit beigebracht: Die Tiere lernten, einen winzigen Ball in ein Loch zu rollen, um eine Zuckerlösung zu …
Bei Bedarf lernen Hummeln kicken
Sturmtief "Thomas" fegt über Westen Deutschlands hinweg
Berlin/Düsseldorf - Umgestürzte Bäume und lahmgelegte Züge: Sturmtief "Thomas" braust am Donnerstagabend vor allem über Nordrhein-Westfalen. Zuvor kam in Großbritannien …
Sturmtief "Thomas" fegt über Westen Deutschlands hinweg
Forscher untersuchen Alterung von Barbie im Museum
Nürnberg (dpa) - Wie hält man Barbie im Museum fit? Chemiker und Konservierungs-Wissenschaftler haben bei einem Forschungsprojekt für das Spielzeugmuseum in Nürnberg die …
Forscher untersuchen Alterung von Barbie im Museum
Zahl der Einbrüche nach Jahren wohl rückläufig 
Berlin - Jahrelang hatte die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland zugenommen. Jetzt zeichnet sich ein Rückgang ab. 
Zahl der Einbrüche nach Jahren wohl rückläufig 

Kommentare