+
Am Wochenende wird es noch einmal richtig heiß. Uns erwarten bis zu 36 Grad am Sonntag.

Sonntag noch einmal heiß

Endspurt: Zum Sommerabschied gibt es Achterbahn-Wetter

Offenbach - Am kommenden Dienstag beginnt der meteorologische Herbst. Müssen wir uns dann vielleicht auch schon von Sonnenschein und heißen Temperaturen verabschieden?

Der meteorologische Sommer verabschiedet sich mit Achterbahn-Wetter aus Deutschland. „Am Freitag wird es teils sehr nass, am Sonntag vielerorts sehr heiß, und zur kommenden Woche steht eine nachhaltige Abkühlung ins Haus“, sagte Meteorologe Helge Tuschy vom deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Donnerstag.

Am Freitag regnet es vor allem in der Mitte Deutschlands, am längsten trüb ist es entlang der Mittelgebirge. Im Süden gibt es viel Sonnenschein und Temperaturen von 26 bis 30 Grad, im Norden drohen bei 19 bis 23 Grad immer wieder Schauer.

Am Wochenende breitet sich die sommerliche Wärme auch auf den Norden aus. Am Samstag klettern die Temperaturen auf 25 bis 33 Grad, am Sonntag bis auf 36 Grad, im Nordwesten muss mit Gewittern gerechnet werden.

Eine Kaltfront, die in der Nacht zum Montag eintrifft und tagsüber Deutschland von Westen nach Osten überquert, verdrängt die heiße Luft nach Osten, begleitet von Gewittern mit Unwetterpotenzial. „Diese Front leitet dann für die kommende Woche eine nachhaltige Abkühlung mit Höchstwerten um 20 Grad ein“, sagte Tuschy.

Am kommenden Dienstag (1. September) beginnt der meteorologische Herbst. Die Meteorologen teilten die Jahreszeiten in volle Monate ein, der Sommer umfasst die Monate Juni, Juli und August. Astronomisch beginnt der Herbst erst am 23. September.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare