+
So soll es aussehen: Die Sonde "Rosetta" beim Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko

Meilenstein

Kometensonde "Rosetta" ist erwacht

Darmstadt - Die erste Landung Europas mit einem Minilabor auf einem Kometen rückt näher. Nach einem energiesparenden Tiefschlaf von 957 Tagen ist die Raumsonde „Rosetta“ seit Montag wieder aktiv.

Die Kometensonde "Rosetta" ist nach jahrelangem "Winterschlaf" aufgewacht. "Rosetta" sei einsatzbereit, meldete die europäische Weltraumagentur ESA am Montagabend. "Hallo, Welt!", twitterte die ESA in Anspielung auf das von "Rosetta" zum Kontrollzentrum gesandte Signal. Ein Webcast zeigte jubelnde Wissenschaftler im Kontrollzentrum in Darmstadt.

Der automatische Weckvorgang für die Instrumente an Bord der 810 Millionen Kilometer von der Erde entfernten Sonde hatte am Montagvormittag begonnen. Das "Aufwachen" von "Rosetta" ist ein Meilenstein für die spektakuläre Kometenmission der ESA. Nach mehr als zehn Jahren im All soll die Sonde im Sommer den Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko erreichen. "Rosetta" soll dann in eine Umlaufbahn um den Kometen einschwenken und später das Landegerät "Philae" auf dem Vier-Kilometer-Brocken aus Eis, gefrorenem Gas und Staub absetzen.

Von der 2004 gestarteten Mission erwarten die Forscher Aufschlüsse über die Zusammensetzung von Kometen, die als Überbleibsel bei der Entstehung des Sonnensystems von 4,6 Milliarden Jahren gelten.

afp/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dänische Prinzessin Elisabeth gestorben
Nach langer Krankheit ist Prinzessin Elisabeth von Dänemark am Dienstagabend gestorben. Die 83-Jährige schlief friedlich ein, wie das Königshaus mitteilte.
Dänische Prinzessin Elisabeth gestorben
Blick aufs Smartphone stört Eltern-Kind-Beziehung
Auf dem Spielplatz ist der Blick aufs Smartphone für viele Eltern spannender als das Backen von Sandkuchen. Was heißt das für die Kinder?
Blick aufs Smartphone stört Eltern-Kind-Beziehung
Vermisste Tramperin: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen
Leipzig (dpa) - Nach dem Verschwinden einer Tramperin bei Leipzig haben Fahnder einen Tatverdächtigen mehr als 1500 Kilometer entfernt festgenommen. Der Mann sei in …
Vermisste Tramperin: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen
Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen
Romantischer wird es heute nicht mehr: Zwei Polizeibeamte finden während ihrer Tour einen mysteriösen Zettel. Als sie ihn lesen, sind sie zutiefst gerührt.
Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.