+
Die Kraft der Sonne lässt sich vielfältig einsetzen. Foto: Arno Burgi

Die Sonne lässt Sonnenschirme aufgehen - "wie Blumen"

Jesolo (dpa) - Die Sonne selbst öffnet an Jesolos Strand die Sonnenschirme: In dem italienischen Badeort sind in dieser Saison erstmals Schirme im Test, die mit Solarenergie funktionieren.

Zum Saisonstart habe es 400 solcher Schirme in einer Badeanstalt gegeben, nun seien es bereits mehr als 1600. Für das nächste Jahr habe er Bestellungen für 15 000 Schirme aus ganz Italien, sagt der Ingenieur und Chef der Firma Hotelmarket, Christian Rampazzo, der die Schirme entwickelt hat. Auch aus Österreich gebe es Anfragen.

Der Badegast kann seinen persönlichen Schirm per Smartphone-App bedienen - oder der Bademeister öffnet per Knopfdruck über eine Fernbedienung alle Schirme auf einmal. Die Urlaubsgäste stünden extra früher auf und pilgerten an den Strand - um das "beeindruckende und aufregende" Schauspiel zu sehen, wenn Hunderte Schirme in der Morgensonne aufgingen "wie Blumen", sagt Rampazzo.

Seite Jesolo zu solarbetriebenen Sonnenschirmen (italienisch)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Mike Hughes möchte beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist. Das klingt verrückt, ist aber wahr. Mit einer selbst gebauten Rakete aus Altmetall will sich der Amerikaner …
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Kinder spielen in einem Wald in Oberbayern. Dabei machen sie eine grausame Entdeckung: Sie finden die Leiche einer Frau. Schnell wird klar - die Frau wurde gewaltsam …
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Ein übel riechendes Paket hat in Baden-Württemberg einen Großeinsatz ausgelöst.
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Es hört sich eher nach einem Sci-Fi-Drehbuch an: Der Russe Boriska Kipriyanovich behauptet, er habe vor seinem Leben auf der Erde bereits auf dem Mars gewohnt. Er …
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“

Kommentare