+
Herbstlich verfärbte Laubblätter spiegeln sich im Schlosspark von Ludwigslust in einem See. Foto: Jens Büttner

Bedeckt im Norden, sonniger im Süden

Offenbach (dpa) - Heute scheint im Süden und im Osten nach Nebel- und Hochnebelauflösung verbreitet die Sonne. Im Nordwesten und Norden gibt es dichtere Wolken und es kann dort etwas regnen, berichtet der Deutsche Wetterdienst.

Dabei steigt die Temperatur auf 10 bis 15 Grad. Im Südosten, in den östlichen Mittelgebirgen sowie in Gebieten mit zähem Nebel steigt die Temperatur auf Werte um 8 Grad. Zudem weht mäßiger Südwestwind, an der Küste böiger Nord- bis Nordwestwind. In der Nacht zum Donnerstag kommen die dichten Wolken mit leichtem Regen etwa bis zur Mitte und den Osten voran.

Nach Süden zu bleibt es dagegen trocken und es bildet sich im Verlauf der Nacht erneut Nebel. Die Tiefstwerte liegen dabei je nach Bewölkung zwischen 8 und 2 Grad, nur im Westen ist es mit 11 bis 9 Grad etwas milder. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger, an der Küste auch böiger Wind aus Südwest bis West.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hai-Alarm auf Mallorca
Palma (dpa) - Hai-Alarm auf Deutschlands Urlaubsinsel Nummer eins: Ein Blauhai vor Mallorca hat am Wochenende Angst und Schrecken unter Badegästen verbreitet. Er tauchte …
Hai-Alarm auf Mallorca
Badegäste in Angst: Hai-Alarm auf Mallorca
Mit einem Schrecken kamen zahlreiche Badegäste auf Mallorca davon. Der Grund: Ein zwei Meter langer Hai schwamm im seichten Wasser ganz dicht an ihnen vorbei. 
Badegäste in Angst: Hai-Alarm auf Mallorca
Lkw überrollt Frau - sie überlebt schwer verletzt
Um ein Warndreieck aufzustellen und damit ihr Auto zu sichern, stieg eine Frau auf der A14 aus ihrem Auto. Dabei wurde sie von einem heranfahrenden Lastwagen erfasst.
Lkw überrollt Frau - sie überlebt schwer verletzt
Dutzende gefährliche Hochhäuser in Großbritannien entdeckt
In London müssen Tausende Menschen wegen Brandschutz-Mängeln ihre Wohnungen verlassen. Darum gibt es viel Ärger. Experten finden immer mehr riskante Hochhäuser im Land.
Dutzende gefährliche Hochhäuser in Großbritannien entdeckt

Kommentare