+
Das Objekt der Begierde: Der 1109 Karat schwere Diamant "Lesedi La Rona".

So groß wie ein Tennisball

Der größte Rohdiamant der Welt kommt unter den Hammer

London - Was für ein Klunker! Für einen achtstelligen Betrag ist der wohl größte Rohdiamant der Welt zu haben. Versteigert wird der wertvolle Edelstein vom Auktionshaus Sotheby's.

Das Auktionshaus Sotheby's versteigert den mutmaßlich größten Rohdiamanten der Welt. Der 1109 Karat schwere Diamant "Lesedi La Rona" (Deutsch: Unser Licht) wurde am Dienstag in London vorgestellt. Die öffentliche Versteigerung ist für den 29. Juni geplant. Laut Sotheby's ist der Rohdiamant der weltweit größte Fund seiner Art seit 1905 und erreicht knapp die Größe eines Tennisballs.

Der Versteigerer schätzt den Verkaufspreis auf 70 Millionen US-Dollar (rund 60 Millionen Euro). Nie zuvor sei ein Rohdiamant annähernden Kalibers öffentlich unter den Hammer gekommen, sagte William Lamb, Geschäftsführer der kanadischen Firma Lucara Diamond, die das kostbare Stück im November 2015 in Botswana entdeckte.

Der Name "Lesedi La Rona" ist Tswana, eine der Amtssprachen des südafrikanischen Landes.

Lesen Sie hier, für welche Summe der größte blaue Diamant mit dem Qualitätsprädikat "Fancy Vivid Blue" den Besitzer gewechselt hat.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kettensäge-Attacke: Täter flüchtig - Neues Fahndungsfoto
„Sonderlage“ in Schaffhausen: Am Montagvormittag hat ein Obdachloser mit einer Kettensäge fünf Menschen angegriffen und verletzt. Die Innenstadt war stundenlang …
Kettensäge-Attacke: Täter flüchtig - Neues Fahndungsfoto
Sattelschlepper verliert nach Kollision tausende Flaschen Bier
Mehrere Tausend Flaschen Bier sind bei einem Unfall in Niedersachsen auf der Straße gelandet.
Sattelschlepper verliert nach Kollision tausende Flaschen Bier
Zehn Todesopfer nach Lastwagen-Tragödie in Texas
Zehn Menschen sterben bei einem illegalen Transport auf amerikanischen Boden. 30 Einwanderer können verletzt aus einem überhitzten Lkw-Anhänger in San Antonio gerettet …
Zehn Todesopfer nach Lastwagen-Tragödie in Texas
US-Forscher: Der Mond ist überraschend nass
Mondforscher hätten eine Menge Wasser auf den Mond mitzuschleppen. Vielleicht aber auch nicht: Einer neuen Analyse zufolge ist der Erdtrabant gar nicht so knochentrocken …
US-Forscher: Der Mond ist überraschend nass

Kommentare