+
Die Baustelle am ehemaligen Bikini-Haus, wo am Donnerstag eine 100-Kilogramm-Bombe sowjetischer Bauart gefunden wurde.

Sowjetischer 100-Kilo-Blindgänger entdeckt

Berlin - In unnmittelbarer Nähe des Berliner Bahnhofs Zoo ist eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Am Donnerstagabend soll der Blindgänger entschärft werden.

Nach Angaben der Polizei sollte der etwa 100 Kilogramm schwere Sprengkörper am späten Donnerstagabend entschärft worden. Ab 20 Uhr sollte das Areal, in dem sich täglich Hunderttausende Berliner und Touristen aufhalten, im Umkreis von 250 Metern evakuiert werden. Kurz vor der Entschärfung sollte dann auch der Bahnhof Zoo gesperrt werden.

Die Fundstelle im sogenannten Bikinihaus gegenüber der Gedächtniskirche wurde gesichert. Der Komplex wird bis 2012 zu einem Wohn- und Geschäftshaus umgebaut. Die Bombe habe einen mechanischen Zünder, der normalerweise beim Aufschlagen explodiere. Bei diesen Bomben dauere die Entschärfung etwa fünf bis zehn Minuten, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Austern und Anchovis schätzen wärmere Nordsee
Die Nordsee wird wärmer. Der Klimawandel lässt die Temperaturen steigen. Das lockt viele neue Arten an.
Austern und Anchovis schätzen wärmere Nordsee
15.000-Volt-Leitung stürzt auf ICE
Hamburg - Schreck im Hamburger Hauptbahnhof: Eine Oberleitung reißt und stürzt auf einen einfahrenden Zug. Hunderte Fahrgäste sitzen stundenlang fest.
15.000-Volt-Leitung stürzt auf ICE
Kim Dotcom darf an die USA ausgeliefert werden
Auckland - Der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden. Das entschied ein Gericht in Neuseeland am Montag.
Kim Dotcom darf an die USA ausgeliefert werden
Polizist erschießt mutmaßlichen Einbrecher
Herten - In einer Wohnung in Herten (Nordrhein-Westfalen) schießt ein Polizist auf einen mutmaßlichen Einbrecher. Der Mann soll Beamte angegriffen haben.
Polizist erschießt mutmaßlichen Einbrecher

Kommentare