SpacX Falcon 9
+
Das besondere an der Falcon 9 von SpaceX ist, dass sie kontrolliert zur Erde zurückkehrt und wiederverwendet werden kann.

Ein Kindheitstraum wird wahr

SpaceX: Elon Musks Raumfahrt-Unternehmen will Menschen zum Mars schicken - Aber zuerst geht‘s zur ISS

  • Peter Strigl
    vonPeter Strigl
    schließen

Elon Musk bringt mit SpaceX Menschen zur ISS. Eines Tages will er die Menschheit aber sogar bis zum Mars bringen. Deswegen arbeitet SpaceX extrem innovativ.

  • Elon Musk hat mit SpaceX ein eigenes Raumfahrt-Unternehmen gegründet.
  • In einigen Jahren will er damit Menschen zum Mars bringen.
  • Momentan steht die erste bemannte Mission von SpaceX bevor.

Hawthorne - Welcher kleine Junge (vielleicht auch Mädchen) hat nicht irgendwann einmal von Weltraumabenteuern und fernen Planeten geträumt? Doch nur die wenigsten kommen in späteren Jahren auf diesen Traum zurück. 

Anders Elon Musk. Der Tüftler und Visionär gründete 2002 mit Anfang 30 bereits sein eigenes Raumfahrtunternehmen SpaceX. Dessen langfristiges Ziel ist es, die Menschheit eines Tages zum Mars zu bringen.

SpaceX: Elon Musk investiert PayPal-Millionen

Für dieses ehrgeizige Unternehmen nahm Musk einfach die Millionen in die Hand, die er kurz zuvor mit dem Verkauf seiner ersten beiden Internetfirmen gemacht hatte. Eine davon lieferte das Know-How für PayPal, weswegen Musk bis heute oft als einer der „Gründer“ des Bezahldienstes genannt wird.

SpaceX war aber nicht nur der Wunschtraum eines kleinen Jungen, sondern durchaus als gewinnorientiertes Unternehmen angelegt. Und obwohl das Projekt einige Anlaufschwierigkeiten hatte und zwischenzeitlich auch Rückschläge einstecken musste (beides hatte mit Raketenabstürzen zu tun), spielt es mittlerweile in einer Liga mit „den Großen“ in der Raumfahrtbranche.

SpaceX kooperiert mit der NASA

So konnte SpaceX den Luft- und Raumfahrtgiganten Boeing und Lockheed Martin etwa einen hochdotierten Auftrag des US-Militärs unter der Nase wegschnappen.

Schon seit 2008 kooperiert man mit der amerikanischen Weltraumbehörde NASA. Die Falcon 9 und die Heavy Falcon transportieren Material zur internationalen Raumstation ISS. Die Raketen sind die derzeit größten der Welt.

SpaceX bringt Menschen zur ISS - und zum Mars?

Außerdem hat die NASA ein bemanntes Raumschiff in Auftrag gegeben, das bald Astronauten zur ISS bringen soll. Eigentlich hätte die mit zwei Astronauten bemannte Kapsel „Crew Dragon“ bereits abheben sollen. Schlechtes Wetter behinderte allerdings das Vorhaben, ein neuer Termin ist anvisiert. Sie können das Projekt „Demo 2“ auch live mitverfolgen.

Damit ist Elon Musk seinem Kindheitstraum schon ein ganzes Stück näher gekommen, eines Tages Menschen zum Mars zu transportieren.

Dafür gab es auch schon mehr oder weniger konkrete Pläne, die wie aus einem Sci-Fi-Film wirken. DasInterplanetary Transport System (ITS) sollte mit 122 Metern Höhe das größte Raumfahrzeug aller Zeiten werden und 300 Tonnen transportieren können.

SpaceX: Kosteneffizienz statt Völlerei

Das Projekt erwies sich dann aber doch als etwas überdimensioniert und wurde inzwischen ad acta gelegt. Trotzdem gibt es weiterhin Pläne für zukünftige Marsreisen

Das Erfolgsrezept von SpaceX ist dabei extreme Kosteneffizienz. In einer Branche, wo Geld gewöhnlich keine Rolle spielt, hat der Konzern solche Innovationen wie wiederverwendbare Raketen eingeführt.

Elon Musk schießt einen Tesla ins All

Außerdem arbeitet SpaceX daran, ein Satellitengestütztes Internet namens „Starlink“ zu etablieren. Dafür will Elon Musk mehrere zehntausend Satelliten in die Erdumlaufbahn befördern.

Ein ganz besonderer Publicity-Stunt gelang Musk außerdem 2018, als er ein Modell des Tesla Roadsters mit der Heavy Falcon in den Orbit schoss. Tesla ist das andere Projekt von Musk, mit dem allein er in diesem Jahr 775 Millionen Dollar einstreicht.

Sowohl bei Tesla als auch bei SpaceX hat Elon Musk Mut bei Investitionen in die Zukunft bewiesen, anstatt auf schnelle Profite zu setzen. Vielleicht schafft er es ja auch wirklich irgendwann ein Raumschiff zu bauen, das uns zum Mars bringt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizisten entwaffnet - 31-Jähriger weiter auf der Flucht
Ein bewaffneter 31-Jähriger nimmt Polizisten bei einer Kontrolle die Dienstwaffen ab und flüchtet in den Wald. Seit Sonntagmorgen wird nach dem polizeibekannten Mann …
Polizisten entwaffnet - 31-Jähriger weiter auf der Flucht
Großeinsatz im Schwarzwald: Mehrfach bewaffneter Mann auf der Flucht - neue Details zum Tathergang bekannt
Die Polizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung und einem Großaufgebot in und um Oppenau (Baden-Württemberg) nach einem Mann. Yves Rausch soll bewaffnet sein.  
Großeinsatz im Schwarzwald: Mehrfach bewaffneter Mann auf der Flucht - neue Details zum Tathergang bekannt
„Brandgefährlich“: Lieferando-Fahrer radelt auf der Autobahn - Video aufgetaucht
Kurioses Autobahn-Video aufgetaucht: Ein Lieferando-Fahrer fährt mit einem Fahrrad auf der A49 bei Kassel. Die Szene sorgt im Netz für viele Lacher. Das sagt die Polizei.
„Brandgefährlich“: Lieferando-Fahrer radelt auf der Autobahn - Video aufgetaucht
Coronavirus-Zahlen aktuell: Infizierte und Tote in Deutschland, USA, Spanien, Italien und weltweit
Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit weiterhin aus. Eine Übersicht über die aktuelle Lage und die Zahlen der Infektionen und Todesopfer haben wir hier …
Coronavirus-Zahlen aktuell: Infizierte und Tote in Deutschland, USA, Spanien, Italien und weltweit

Kommentare