+
In Spanien haben zwei Männer einen Krankenwagen für ihre Drogengeschäfte benutzt (Archivbild).

Marihuana-Geruch ließ sie auffliegen 

Spanien: Krankenwagen mit Drogen aus dem Verkehr gezogen

Madrid - Die spanische Polizei hat zwei Männer festgenommen, die große Mengen Haschisch in einem umgebauten Krankenwagen transportiert haben sollen.

Die Beamten stellten nach Polizeiangaben vom Montag insgesamt 48,5 Kilogramm Marihuana in der Decke des Krankenwagens sicher. Die spanische Zeitung "El Mundo" schrieb, dass die beiden Festgenommen die "Drogen-Ambulanz" bereits seit sechs Monaten betrieben hätten.

Wie die Polizei weiter angab, hatte eine Frau in der vergangenen Woche den Krankenwagen auf einem Nachbargrundstück bemerkt und die Beamten alarmiert. Diese hätten einen "starken Geruch von Marihuana" wahrgenommen, ein Spürhund habe dann die Drogen im verkleideten Dach des Krangenwagens gefunden.

Ein 28-Jähriger wurde sofort vor Ort verhaftet. Sein ein Jahr älterer mutmaßlicher Komplize und Fahrer des Wagens wurde in einem Dorf etwa 50 Kilometer vor Madrid festgenommen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Richter entscheidet über Sterbeort von Baby Charlie
Ein Richter wird an heute in London entscheiden, wo das todkranke britische Baby Charlie sterben darf. Die Eltern wollen ihren Sohn nach Hause bringen. Sie trafen aber …
Richter entscheidet über Sterbeort von Baby Charlie
Lkw stürzt auf A7 um - mitten im Nadelöhr drei wichtiger Autobahnen
Auf der A7 ist in der Nacht zu Mittwoch ein Lkw umgekippt. Dieser Unfall könnte ein Verkehrschaos nach sich ziehen - denn hier treffen drei Autobahnen aufeinander.
Lkw stürzt auf A7 um - mitten im Nadelöhr drei wichtiger Autobahnen
Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“
Erst war er ärgerlich, nun ist er vielerorts gefährlich: Dauerregen macht den Rettungskräften in einigen Teilen Deutschlands Sorgen.
Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“
Neue Zahlen zu Kinderlosigkeit und Geburten
Berlin (dpa) - Das Statistische Bundesamt stellt heute neue Zahlen zur Entwicklung der Geburten und zur Kinderlosigkeit in Deutschland vor. Der sogenannte Mikrozensus …
Neue Zahlen zu Kinderlosigkeit und Geburten

Kommentare