+
Diese Implantate befanden sich in den Brüsten der Frau

Blutige Verbände unter dem Busen

Frau schmuggelte Kokain in ihren Brüsten

Barcelona - Die spanische Polizei hat auf dem Flughafen von Barcelona eine Frau festgenommen, die 1,3 Kilogramm Kokain in ihren Brustimplantaten nach Spanien einschmuggeln wollte.

Wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten, waren die Beamten auf die Reisende aufmerksam geworden, weil sie unklare Angaben über den Grund ihrer Reise von Kolumbien nach Spanien gemacht hatte.

Die Polizei stellte bei der aus Panamá stammenden Frau fest, dass sie unterhalb ihrer Brüste blutige Verbände trug, die offene Wunden verdecken sollten. Eine Untersuchung in einem Krankenhaus ergab, dass die Verdächtige ihre Brustimplantate mit Kokain gefüllt hatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brandschutzexperte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund
Schon lange gilt ein Wohnkomplex für 800 Menschen in Dortmund als Problemfall - nun wurde er komplett geräumt. Die Eigentümerin hält die Maßnahme für unangemessen. Ein …
Brandschutzexperte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund
Sommerbilanz: Jeden vierten Stau gab es in Bayern
München (dpa) - Bayern ist das Stauland Nummer eins. Ein Viertel aller Staus (25 Prozent) bundesweit mit mehr als zehn Kilometern Länge braute sich in diesem Sommer im …
Sommerbilanz: Jeden vierten Stau gab es in Bayern
Hurrikan "Maria" wütet in der Karibik
Puerto Rico ist durch Hurrikan "Maria" schwer verwüstet worden - US-Präsident Donald Trump sagt, die Insel sei ausradiert und kündigt einen Besuch an. Viele Regionen …
Hurrikan "Maria" wütet in der Karibik
Gekommen, um zu bleiben? 10 Jahre Tigermücke in Deutschland
Sie ist klein und nervt. Sogar mehr als das: Die Asiatische Tigermücke kann gefährliche Viren übertragen. Vor zehn Jahren tauchten erste Exemplare in Deutschland auf. …
Gekommen, um zu bleiben? 10 Jahre Tigermücke in Deutschland

Kommentare