+
Die Turm-Uhr an der Puerta del Sol in Madrid. Foto: Gustavo Cuevas

Ticktack

Spaniens berühmteste Uhr wird 150

Sie läuft und läuft und läuft - und das seit 1866. Die Turm-Uhr an Madrids Puerta del Sol schlägt den Spaniern gewissenhaft die Stunde.

Madrid (dpa) - Immer wenn sie ein neues Jahr begrüßen, haben die Spanier vor allem eines im Blick: die Turm-Uhr an der Puerta del Sol. Zu Silvester versammeln sich Zigtausende auf dem Madrider Platz, und Millionen verfolgen den Countdown zum neuen Jahr vor den TV-Schirmen.

Nun steht Spaniens berühmteste Uhr aber schon vor dem 31. Dezember im Mittelpunkt. Am Samstag wird sie 150 Jahre alt.

Wie die Regionalregierung am Freitag mitteilte, wird das Jubiläum am Samstag mit Konferenzen und Theaterstücken gefeiert werden. Wie sonst nur zu Silvester werden die Besucher um zwölf Uhr mittags zu jedem der zwölf Glockenschläge eine Weintraube verzehren. Ein Youtube-Video ermöglicht zudem einen virtuellen Besuch des Turmes.

Die Uhr wurde am 19. November 1866 von Königin Isabella II. (1830-1904) eingeweiht. "Seitdem hat sie immer funktioniert", sagt Jesús López-Terradas. Seit 20 Jahren ist er zusammen mit zwei Kollegen für die Wartung der Uhr und der drei Glocken des Turmes zuständig.

Video

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
iPhone-Siri blamiert diese Frau - und das Netz rastet aus
Eine junge Frau wollte von ihrem iPhone, also Siri, eine besondere Antwort wissen. Das klingt ganz einfach. Doch diese Frage entwickelt sich zu einer wahnsinnig …
iPhone-Siri blamiert diese Frau - und das Netz rastet aus
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Für die Touristen sollte es ein Abenteuerausflug werden, mit Übernachtung in einer Höhle. Dann hat ihnen ein Wassereinbruch den Rückweg abgeschnitten. Bei sechs Grad …
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund
Ein Postbote hat in Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern offenbar mehr als 1400 Briefe und zahlreiche Pakete geöffnet und danach weggeworfen. Dabei ging der Mann sehr …
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund

Kommentare