Spanier bei Volksfest von Kampfstier getötet

Valencia - Bei einem Volksfest in Spanien ist ein angetrunkener Mann von einem Kampfstier getötet worden. Der 30-Jährige hatte - ebenso wie andere junge Leute - seinen Mut beweisen wollen.

Dabei sei er in der Stierkampfarena von Xàtiva bei Valencia von dem Stier auf die Hörner genommen und tödlich verletzt worden, teilten die Rettungsdienste am Sonntag mit. Der Mann war vor dem Zwischenfall von den Veranstaltern mehrmals am Betreten der Arena gehindert worden, weil er angetrunken war. Er schaffte es dann aber doch, in das Rund zu gelangen.

Bei solchen Volksfesten bringen sich junge Männer vor einem Kampfstier in Pose, weil sie dem Publikum ihren Mut beweisen wollen. Mehrere Barrieren bieten den Teilnehmern Schutz. Die Stiere werden eigens für Stierkämpfe und Volksfeste dieser Art gezüchtet.

Der Spanier wurde bereits das dritte Opfer des Stiers mit dem harmlos klingenden Namen “Ratón“ (Maus). Bei solchen Begegnungen mit “Ratón“ kamen in den vergangenen fünf Jahren bei ähnlichen Festen bereits zwei Menschen ums Leben. Das Tier sollte ursprünglich im vorigen Jahr “pensioniert“ werden, denn mit mehr als zehn Jahren hat er für einen Stier ein stattliches Alter.

Die Auftritte von “Maus“ bedeuten für das Publikum jedoch einen besonderen Nervenkitzel. Bei Volksfesten ist der Andrang besonders groß, wenn der berüchtigte “Mörder-Stier“ angekündigt wird. Der Besitzer gab daher dem Druck von Fans und Veranstaltern nach und stellte “Ratón“ auch in diesem Jahr für Volksfeste zur Verfügung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Schnee und kühle Witterung folgt ein "Novembersommer"
Offenbach (dpa) - Nach einem kühlen und winterlichen Start in die Woche wird das Wetter in Deutschland nach und nach milder. Bis Montagabend dominiere noch kühle …
Auf Schnee und kühle Witterung folgt ein "Novembersommer"
Mann entdeckt nach dem Aufwachen Grusel-Fotos auf dem Handy
Seit Monaten wird der Twitter-User Adam Ellis angeblich von einem toten Kind heimgesucht. Bisher konnte er der Welt nur skizzierte Bilder und die Erlebnisse mit „Dear …
Mann entdeckt nach dem Aufwachen Grusel-Fotos auf dem Handy
16-jährige Zirkusartistin stürzt vor Augen der Zuschauer in die Tiefe
Schockmoment während der Vorstellung: Eine 16-jährige Zirkusartistin ist im thüringischen Pößneck in die Tiefe gestürzt.
16-jährige Zirkusartistin stürzt vor Augen der Zuschauer in die Tiefe
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei
Im nordrhein-westfälischen Bad Oeynhausen ist eine Frau getötet worden. Ihr kleiner Sohn hatte die Polizei alarmiert.
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei

Kommentare