Vor spanischen Wörterbüchern hält eine Hand ein Smartphone.
+
Spanisch: Weltsprache und Wandel-Sprache Castellano - 2021 kam „trollen“ dazu.

Tag der Muttersprache

Spanisch: Weltsprache im Wandel - lieber Twitter als Quijote

Weltweit ist Castellano als viertmeist gesprochene Sprache im Aufwind. In Spanien wird es aber heiß diskutiert. Zudem dreht sich auch in der Sprache die Welt immer schneller.

570 Millionen Menschen in 26 Ländern sprechen Spanisch.  Sogar das Weiße Haus fügte es unter Joe Biden wieder auf der offiziellen Webseite ein. In Spanien ist das Castellano zur Zeit jedoch umstritten*, wie costanachrichten.com* berichtet. Denn: Die Regierung von Spanien* stufte es als Vehikularsprache an Schulen ab - zugunsten der Regionalsprachen wie Baskisch, Katalanisch und Galicisch.

Zu alldem gesellt sich noch der Wandel in der Gesellschaft - von Feministinnen über Menschen mit Behinderungen bis zum LGTBIQ-Kollektiv drängen verschiedene Gruppen die Königliche Sprachakademie dazu, die Sprache in ihrem Sinne anzupassen. *costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare