Spanisches Dorf freut sich über Atommülllager

Villar de Cañas/Madrid - Der Bürgermeister vergleicht es mit einem Lottogewinn: Das spanische Örtchen Villar de Cañas freut sich über ein Atommülllager auf seiner Gemarkung.

Nachdem die neue konservative Regierung unter Ministerpräsident Mariano Rajoy am Freitag die Standortfrage zugunsten des 400-Einwohner-Dorfes südöstlich von Madrid entschied, verglich Bürgermeister José Maria Saizo den Beschluss mit einem Lottogewinn und verwies auf die schwierige wirtschaftliche Lage. Die umliegenden Gemeinden sind allerdings nicht begeistert und erwägen eine gerichtliche Anfechtung.

Sie wollten nicht “wenige Kilometer neben einer Atommüllkippe“ schlafen, erklärte am Samstag Alvaro Martinez Chana, Bürgermeister des Nachbarortes Almonacid del Marquesado.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erde bebt wieder in Mexiko - Todeszahl steigt auf rund 320
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum …
Erde bebt wieder in Mexiko - Todeszahl steigt auf rund 320
Prozess nach Vergewaltigung junger Camperin beginnt
Der Fall sorgte bundesweit für Aufsehen: Ein Mann soll nachts ein junges Paar beim Zelten überfallen und die Frau vor den Augen ihres Freundes vergewaltigt haben. Jetzt …
Prozess nach Vergewaltigung junger Camperin beginnt
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus

Kommentare