+

Mindestlohn fordert Tribut

Spargel wird teurer - Ernte beginnt schleppend

Berlin - Die Spargelernte läuft in vielen Regionen Deutschlands nur langsam an. Am besten läuft sie noch in Bayern.

„Nach dem extrem frühen Saisonstart im vergangenen Jahr beginnt die Ernte 2015 mit äußerst kleinen Mengen zu Ostern“, teilte die Landwirtschaftskammer Niedersachsen am Mittwoch mit. In Niedersachsen gibt es die bundesweit größten Anbauflächen für Spargel. Auch in Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz ist laut Experten zu Ostern noch nicht mit großen Mengen des weißen Gemüses zu rechnen. Etwas besser begann die Ernte in Bayern. Allerdings müssen Feinschmecker dieses Jahr wohl tiefer in die Tasche greifen: Wegen des Mindestlohns gelten höhere Preise als sehr wahrscheinlich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Deutsche stirbt bei Surf-Unfall in Frankreich
Eine junge Deutsche nimmt mit ihrem Freund an einer Surfschulung teil - dann kommt es zu einem schrecklichen Unfall. 
Junge Deutsche stirbt bei Surf-Unfall in Frankreich
Lehrer sieht Mann mit Gewehr und lässt Schulhof räumen - dann wird klar, was wirklich los ist
Als ein Kammerjäger an einer Schule in Nordrhein-Westfalen plötzlich ein Gewehr auspackte, verständigte ein Lehrer sofort die Polizei.
Lehrer sieht Mann mit Gewehr und lässt Schulhof räumen - dann wird klar, was wirklich los ist
Defekte Seilbahn: 400 Touristen mit Helikopter geborgen 
Nix ging mehr - mit einer Seilbahn in der Schweiz. Die stehengebliebene Seilbahn sorgte für großen Aufwand: Hunderte Menschen wurden in einer Rettungsaktion zurück ins …
Defekte Seilbahn: 400 Touristen mit Helikopter geborgen 
Opa (81) erpresst wochenlang Supermärkte - bis ihn die Polizei erwischt 
Ein 81-Jähriger aus Hessen hat wochenlang Lebensmittelketten in Hessen und Nordrhein Westfalen  erpresst. 
Opa (81) erpresst wochenlang Supermärkte - bis ihn die Polizei erwischt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.