Bande in Italien entkommt

Spektakulärer Überfall mit Kalaschnikows und Bagger

Quinto Vercellese - Bewaffnet mit Sturmgewehren und einem Bagger hat eine Bande in Italien versucht, den Tresor einer Sicherheitsfirma zu knacken.

Die etwa zehn Männer durchbrachen in der Nacht zum Dienstag mit dem Fahrzeug die Außenwand der Firma im norditalienischen Quinto Vercellese, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Dahinter vermuteten sie wohl den Tresorraum mit einer größeren Summe Geld. Da sich die Männer laut Ansa jedoch in der Seite des Gebäudes irrten, schlug der spektakuläre Überfall fehl.

Mitarbeiter der Sicherheitsfirma hatten zudem die Polizei alarmiert, die sich einen Schusswechsel mit den schwer bewaffneten Männern lieferte. Laut der Agentur Ansa sollen die Räuber unter anderem Kalaschnikows bei sich gehabt haben. Verletzt wurde niemand. Die Bande konnte entkommen, unter anderem weil sie während ihrer Flucht mehrere eigens auf den Zufahrtsstraßen abgestellte Autos in Brand steckte und so die Straßen für die Polizei blockierte.

In den vergangenen Monaten gab es in Norditalien zwei ähnliche Überfälle. Dabei hatten Männer auf Autobahnen Fahrzeuge angezündet, um Geldtransporter zu stoppen und auszurauben. Ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt, war unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher sichten stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es damit auf sich?
Forscher sichten stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Dubai - Es sollte ein schöner Ausflug mit dem Heißluftballon werden. Doch für sechs Touristen wurde daraus ein Albtraum. Der Ballon stürzte ab.
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Die Polizei muss bei der Ermittlung im Internet immer kreativer werden: In Walsrode in Niedersachsen konnte die Polizei einen Täter nun durch ein vorgetäuschtes Sex-Date …
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Istanbul - Zwar gibt es noch keine genauen Informationen zur Unglücksursache. Ein technischer Fehler soll aber nicht für den Jumbo-Absturz in Kirgistan verantwortlich …
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache

Kommentare