Gurrender Geheimagent?

Taube in Indien unter Spionageverdacht

Neu Delhi - So schnell wird aus einem Friedenssymbol ein feindlicher Spion: Eine Taube an der indisch-pakistanischen Grenze ist für eine Art James Bond mit Flügeln gehalten worden.

Wegen Spionageverdachts hat die indische Polizei eine Taube eingefangen und eingehend durchleuchtet. Der Vogel sei in einem Dorf nahe der Grenze zu Pakistan festgehalten und in einer Polyklinik geröntgt worden, nachdem ein Bewohner eine verdächtige Marke unter dem Federkleid entdeckt habe, sagte der ranghohe Polizist Rakesh Kaushal der Nachrichtenagentur AFP am Freitag. Auf der Marke stehe etwas auf Urdu sowie der Name eines pakistanischen Bezirks.

Die Polizei habe mit den Röntgenaufnahmen sicher gehen wollen, dass an der Taube keine Kamera, kein Sender oder Chip versteckt gewesen sei, sagte Kaushal weiter. Bislang gebe es keinen Hinweis darauf, dass es sich um einen "Spionagevogel" handele. Aber solange noch nicht geklärt sei, was die Inschrift auf Urdu bedeute, "können wir nicht absolut sicher sein".

Es ist nicht das erste Mal, dass Vögel in die oftmals feindseligen Beziehungen zwischen Indien und Pakistan verwickelt waren: 2013 fanden indische Sicherheitskräfte einen toten Falken mit einer kleinen Kamera. 2010 wurde bereits eine Taube wegen Spionageverdachts gefangen.

Die beiden Atommächte Pakistan und Indien haben seit der pakistanischen Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich 1947 dreimal gegeneinander Krieg geführt.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Einen Tag nach dem Fund einer erschlagenen Jugendlichen in der Nähe von Hannover nimmt die Mordkommission "Anna" einen 24-Jährigen fest. Nun sitzt der Mann in U-Haft.
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Gewisse Bedürfnisse können anscheinend nicht immer aufgeschoben werden. Das führte bei einer Bielefelder Studentin zu einer peinlichen Situation während der Vorlesung.
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Studentin wahrscheinlich beim Trampen getötet
Seit Tagen wurde nach einer vermissten Studentin gesucht. Sie wollte von Leipzig nach Bayern trampen. Die Festnahme eines Mannes lässt jetzt in dem Fall Schlimmes …
Studentin wahrscheinlich beim Trampen getötet
Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
Millionen Deutsche können sich freuen. Sie bekommen einen zusätzlichen gesetzlichen Feiertag - und das sogar schon in diesem Jahr.  
Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.