+
"Ich bin erschüttert", sagte Alfons Schuhbeck zum´Pferdefleisch-Verdacht. Seine Produkte seien aber sauber, versicherte der Starkoch.

Skandal erreicht Starkoch Schuhbeck

"In meinen Produkten ist kein Pferdefleisch"

Schwerin - Im Pferdefleisch-Skandal kommt nun sogar der Name von Alfons Schuhbeck in Spiel. Doch der Starkoch versichert, Gerichte der Marke "Schuhbecks Genießer Service" seien nicht betroffen.

Nach ersten Untersuchungen hatte die Firma Schuhbecks Genießer Service (SGS) nicht ausschließen können, dass einzelne Produkte für die Supermarktkette Rewe Pferdefleisch enthielten. Experten des Schweriner Verbraucherministeriums sagten, erste Ergebnisse der genauen Analyse sollten am Montagnachmittag bekanntgegeben werden.

Schuhbeck: "Ich bin erschüttert"

Der Münchener Starkoch Alfons Schuhbeck, unter dessen Namen die Firma SGS produziert, sagte der Zeitung Bild: „Ich bin erschüttert. In Produkten aus meiner Linie ist aber kein Pferdefleisch verarbeitet. Die Firma SGS hat eine Lizenz von mir, hochwertige Gerichte zu produzieren – die Produkte, in denen Pferdefleisch gefunden wurde, stammen aus einer ganz anderen Linie.“

Lebensmittelexperten haben bereits gewarnt, dass sich der Pferdefleisch-Skandal in seinem Ausmaß bundesweit ausweiten werde. Neben Rewe sind auch die Supermarktketten Tengelmann, Aldi Süd, Lidl und Konsum betroffen.

Heinz Seyr, der Geschäftsführer von SGS, gab jedoch gegenüber Bild bekannt:  „Die Produkte von Herrn Schuhbeck werden mit anderen Rohwaren und anderen Maschinen hergestellt, als die Produkte der Rewe-Linie.“ Am 12. Februar habe die Firma zudem "lückenlos" die Bestätigung bekommen, dass kein Pferdefleisch verarbeitet wurde. Die Bekanntgabe der Analyseergebnisse am Nachmittag soll bei SGS nun Klarheit bringen.

Lebensmittelskandale in Deutschland

Lebensmittelskandale in Deutschland

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia  L. offenbar in Oberfranken getötet
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L. offenbar in Oberfranken getötet
Joggerin läuft versehentlich über US-Grenze - zwei Wochen Haft
Aus dem kurzen Jogging-Ausflug wurde nichts: Weil eine Joggerin die Grenze zu den USA übersah, musste sie für zwei Wochen in ein Auffanglager.
Joggerin läuft versehentlich über US-Grenze - zwei Wochen Haft
Drama: 19-Jähriger setzt sich auf Straßenbahnkupplung - dann wird er 100 Meter mitgeschleift
Bei einer leichtsinnigen Aktion ist ein junger Mann in Leipzig tödlich verunglückt.
Drama: 19-Jähriger setzt sich auf Straßenbahnkupplung - dann wird er 100 Meter mitgeschleift
In Deutschland illegal, in den USA erlaubt: New York macht seine Ratten kalt
New York ist seit Jahrzehnten für sein Rattenproblem berüchtigt. Eine neue Methode soll die Nager mit Trockeneis eindämmen.
In Deutschland illegal, in den USA erlaubt: New York macht seine Ratten kalt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.