13 Sportwagen in Massenunfall verwickelt

Shimonoseki - In Japan waren 13 Sportwagen in einen Massenunfall verwickelt, darunter alleine acht Ferraris.

Ob dies das Ende eines illegalen Autorennens ist, war zunächst unklar. Gesichert ist, dass in diesen Unfall im Südwesten Japans ein Lamborghini, zwei Mercedes-Sportwagen und acht (!) Ferraris verwickelt waren. Somit liegt der bei der Raserei entstandene Schaden bei weit mehr als zwei Millionen Euro. 

Ernsthaft verletzt wurde bei dem Massenunfall niemand. Leichte Verletzungen zogen sich ersten Berichten zufolge zehn Personen zu.

Weitere Hintergründe blieben zunächst unklar. Aber die Bilder sprechen für sich.

13 Sportwagen in Massenunfall verwickelt

13 Sportwagen in Unfall verwickelt

tz

Rubriklistenbild: © AP Photo/Kyodo News

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aschesäule und Gas nach Ausbruch des Sinabung
Jakarta (dpa) - Der Vulkan Sinabung auf der Insel Sumatra in Indonesien ist erneut ausgebrochen. Eine dicke Aschewolke stieg fast fünf Kilometer in den Himmel, wie ein …
Aschesäule und Gas nach Ausbruch des Sinabung
Nachhilfelehrer will 13-Jährige ins Hotelzimmer locken - und erlebt böse Überraschung
Die Falle schnappte zu: Die New Yorker Polizei konnte nun einen 59 Jahre alten Mann festnehmen. Der Nachhilfelehrer aus Long Island steht im Verdacht, pädophil zu sein.
Nachhilfelehrer will 13-Jährige ins Hotelzimmer locken - und erlebt böse Überraschung
Absturz in Schneesturm vermutet: Bergsteiger suchen nach iranischem Flugzeug
Im Iran ist die Suche nach der vermissten Passagiermaschine am Montag wieder aufgenommen worden.
Absturz in Schneesturm vermutet: Bergsteiger suchen nach iranischem Flugzeug
Er verletzte einen Mopedfahrer lebensgefährlich: Betrunkener Unfallverursacher flüchtet
Ein betrunkener Autofahrer hat in Dresden einen Mopedfahrer angefahren, lebensgefährlich verletzt und ist dann vom Unfallort geflüchtet.
Er verletzte einen Mopedfahrer lebensgefährlich: Betrunkener Unfallverursacher flüchtet

Kommentare