+
Ein Video vom Sprung kursiert im Internet.

Video mit Helmkamera

Hier springt ein Basejumper vom WTC One

New York - Mehrere Basejumper sind mitten in der Nacht vom World Trade Center One in New York gesprungen. Festgehalten haben sie das waghalsige Manöver mit einer Helmkamera.

Nach einem Sprung vom noch nicht fertiggestellten Hauptturm des neuen World Trade Centers (WTC) in New York haben sich vier Fallschirmspringer der Polizei gestellt. Drei von ihnen seien im vergangenen September von dem mit 541 Metern höchsten Gebäude der USA gesprungen, der vierte habe Schmiere gestanden, berichtete die „New York Times“ am Dienstag unter Berufung auf Angaben der Polizei und der Fallschirmspringer. Auf dem Weg zur Spitze des Turms habe ihnen kein Wachmann den Weg versperrt, sagte einer der Fallschirmspringer demnach. „Wir sind einfach reingelaufen. Das hier soll doch das sicherste Gebäude der Welt sein.“

World Trade Center One: Hier ist der nächtliche Sprung aus Sicht der Helmkamera zu sehen!

Erst am Boden sah ein Wachmann eines benachbarten Gebäudes die vier Fallschirmspringer. Die Polizei kam den Männern nach monatelangen Ermittlungen auf die Spur, woraufhin sie sich nun stellten. Ihnen droht eine Verurteilung wegen Hausfriedensbruchs. Erst in der vergangenen Woche war ein Teenager festgenommen worden, der sich auf die Spitze des Turms geschlichen hatte. „One World Trade Center“, der Hauptturm des neuen WTC am Ort der Terroranschläge vom 11. September 2001, soll noch in diesem Jahr offiziell eröffnet werden.

dpa/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

14-jährige Celine darf nicht mehr in die Schule - weil sie schwanger ist
Weil eine 14-jährige Schülerin schwanger ist, darf sie nicht mehr zur Schule. Die „Bild“-Zeitung sprach mit der Schwangeren. 
14-jährige Celine darf nicht mehr in die Schule - weil sie schwanger ist
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: So sehen Sie die Ziehung live
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen. Vier Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: So sehen Sie die Ziehung live
Sylt sucht Schutz hinter künstlicher Sandbank
Um bewohnte Ortslagen auf Sylt zu schützen, wird seit 1972 Sand aufgespült zum Schutz vor Stürmen. Vor Hörnum wird jetzt versucht, ein Sanddepot für den Küstenschutz auf …
Sylt sucht Schutz hinter künstlicher Sandbank
Überschwemmungen: Zahl der Flutopfer in Griechenland steigt auf 19
Die Zahl der Opfer der starken Regenfälle mit Überschwemmungen, die Griechenland seit Mittwoch heimsuchen, ist am Samstag auf 19 gestiegen.
Überschwemmungen: Zahl der Flutopfer in Griechenland steigt auf 19

Kommentare