Spur im Schnee führt zu Räuber

Mahlberg - Seine Spur im Schnee hat einen Räuber an die Polizei verraten. Der 19-Jährige hatte am Wochenende in Mahlberg in Baden-Württemberg eine Tank- und Rastanlage überfallen.

Mit einem Geschirrtuch maskiert, bedrohte er die 28-jährige Kassiererin mit einer täuschend echt aussehenden Schreckschusswaffe, forderte Bargeld und fünf Päckchen Zigaretten. Er nahm die Beute, entschuldigte sich für den Überfall und verschwand mit dem Fahrrad.

Die Polizeibeamten mussten nach eigenen Angaben vom Montag nur den großen Fuß- und Fahrradspuren im Schnee folgen und gelangten so direkt zur Wohnung des bislang unbescholtenen 19-Jährigen. Dort fanden sich Beute und Waffe. Der verdutzte Täter legte sofort ein Geständnis ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Bei der „Höhle der Löwen“ rausgeflogen: Jetzt sind diese Brüder Multi-Millionäre
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Bei der „Höhle der Löwen“ rausgeflogen: Jetzt sind diese Brüder Multi-Millionäre
Jetzt ist klar, was der Tiefgaragen-Doppelmörder in seinem Abschiedsbrief schrieb
Drei Leichen in einem Auto. Zwei mit durchschnittenen Kehlen, eine mit einer Schussverletzung. Dazu ein Abschiedsbrief. Für die Polizei ist schnell klar: Hier hat sich …
Jetzt ist klar, was der Tiefgaragen-Doppelmörder in seinem Abschiedsbrief schrieb
Mutmaßlicher Messerstecher von München wohl psychisch krank
Ein Angreifer in München verletzt am Samstagmorgen mehrere Menschen mit einem Messer - völlig wahllos. Großalarm wird ausgelöst. Wenige Stunden später meldet die Polizei …
Mutmaßlicher Messerstecher von München wohl psychisch krank

Kommentare