+
Ein riesiger Müllberg war in einem Vorort von Colombo eingestürzt. Foto: Eranga Jayawardena

Suche im Schutt

Sri Lanka: Opferzahl nach Einsturz von Deponie steigt weiter

Colombo (dpa) – Nach dem Einsturz einer Mülldeponie in Sri Lanka ist die Zahl der Opfer auf 26 gestiegen. Allerdings werde immer noch versucht, die Zahl derjenigen zu ermitteln, die unter dem Schutt begraben sein könnten, teilte die Polizei mit.

Am Freitag war ein riesiger Müllberg auf der Deponie in Meethotamulla, einem Vorort der Hauptstadt Colombo, eingestürzt. Dorfbewohner behaupteten, mehr als 40 Menschen seien ums Leben gekommen, rund 145 Häuser seien zerstört worden. In der Vergangenheit war bereits vor einer Gefahr für Anwohner durch die Müllhalde gewarnt worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katastrophenfall Moorbrand: Von der Leyen tief getroffen - nachhaltige Schäden wahrscheinlich
Ein Waffentest der Bundeswehr hat einen Flächenbrand ausgelöst, der schon seit zwei Wochen die Einsatzkräfte der Feuerwehr beschäftigt. Der Lankreis Emsland ruft den …
Katastrophenfall Moorbrand: Von der Leyen tief getroffen - nachhaltige Schäden wahrscheinlich
Digitalisierung ein Schwerpunkt der Messe Rehacare
Nachgerüstete Autos oder ein Gehstock mit GPS: Die Düsseldorfer Messe Rehacare stellt vier Tage lang Hilfen und Wissen für ein selbstbestimmtes Leben vor. Mehr als die …
Digitalisierung ein Schwerpunkt der Messe Rehacare
Nach „Aktenzeichen XY“: Bayerischer Kommissar bekommt mehrere Heiratsanträge
Eigentlich hatte sich ein bayerischer Kommissar durch den Auftritt bei der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst...“ Hinweise auf einen Serienräuber erhofft. Stattdessen …
Nach „Aktenzeichen XY“: Bayerischer Kommissar bekommt mehrere Heiratsanträge
Facebook-Party in Park eskaliert völlig
Eine Facebook-Party in einem Park eskalierte am Samstag völlig. Sogar die Polizei wurde in Mitleidenschaft gezogen.
Facebook-Party in Park eskaliert völlig

Kommentare