1. Startseite
  2. Welt

Stadt lehnt Luftfiltergeschenk ab - Mutter empört

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Luftfilter steht in den Gastronomieräumen des Hotels „Goldenes Lamm“ in Unterkochen. Das Gerät, das Sandra Asbrock für die Schule gekauft hat, steht ungenutzt in der Garage.
Ein Luftfilter steht in den Gastronomieräumen des Hotels „Goldenes Lamm“ in Unterkochen. Das Gerät, das Sandra Asbrock für die Schule gekauft hat, steht ungenutzt in der Garage. © Oliver Giers

Eine Mutter kauft Luftfilter für das Klassenzimmer ihrer Tochter und darf ihn nicht aufstellen.

Sandra Asbrock versteht die Welt nicht mehr. Ihre Tochter Anna besucht die zweite Klasse einer Grundschule in Aalen-Unterkochen. Nachdem sie sich intensiv mit dem Thema beschäftigt hat, habe ihre Familie sich gewünscht, dass im Klassenzimmer der Tochter ein Luftfiltergerät im Einsatz ist - und zwar ein solches, wie es das Kultusministerium empfiehlt. Auf eigene Kosten hat die Mutter das Luftfiltergerät nun angeschafft. Das verpackte Gerät steht in Ihrer Garage und könnte jederzeit zur Schule gebracht werden.
Warum die Stadt Aalen den Luftfilter im Klassenzimmer ablehnt, verrät die Schwäbische Post*.
Hinweis: Der Artikel befindet sich hinter Bezahlschranke. *Schwäbische Post ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare