Staatsanwalt ermittelt

Stadt-Mitarbeiter  filmt Frauen auf Toilette

Koblenz/Bendorf - Ein Bediensteter der Stadtverwaltung Bendorf in Rheinland-Pfalz soll mit einer versteckten Kamera auf der Damentoilette heimlich Kolleginnen gefilmt haben.

Wie die Staatsanwaltschaft Koblenz am Freitag mitteilte, läuft ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann. Er steht im Verdacht, vom Herbst 2012 bis Januar 2013 etwa zehnmal vorübergehend eine kleine Kamera installiert zu haben. Die Damentoilette liege in der Nähe seines Büros im Gebäude der Stadtverwaltung.

Vier Opfer sind laut Staatsanwalt inzwischen identifiziert worden und wissen von den Aufnahmen. „Sie prüfen derzeit noch, ob sie einen Strafantrag stellen wollen.“ Die Ermittlungen laufen wegen einer möglichen Verletzung des sogenannten höchstpersönlichen Lebensbereichs wegen Bildaufnahmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare