Staatsanwalt ermittelt

Stadt-Mitarbeiter  filmt Frauen auf Toilette

Koblenz/Bendorf - Ein Bediensteter der Stadtverwaltung Bendorf in Rheinland-Pfalz soll mit einer versteckten Kamera auf der Damentoilette heimlich Kolleginnen gefilmt haben.

Wie die Staatsanwaltschaft Koblenz am Freitag mitteilte, läuft ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann. Er steht im Verdacht, vom Herbst 2012 bis Januar 2013 etwa zehnmal vorübergehend eine kleine Kamera installiert zu haben. Die Damentoilette liege in der Nähe seines Büros im Gebäude der Stadtverwaltung.

Vier Opfer sind laut Staatsanwalt inzwischen identifiziert worden und wissen von den Aufnahmen. „Sie prüfen derzeit noch, ob sie einen Strafantrag stellen wollen.“ Die Ermittlungen laufen wegen einer möglichen Verletzung des sogenannten höchstpersönlichen Lebensbereichs wegen Bildaufnahmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefahr neuer Erdrutsche: Aufräumarbeiten unterbrochen
Die Radarbeobachtung hat Veränderungen an dem Berghang festgestellt, weshalb die Unglücksstelle evakuiert worden ist.
Gefahr neuer Erdrutsche: Aufräumarbeiten unterbrochen
Nach Attacke gegen Frau auf U-Bahn-Treppe: Prozess-Neustart
Der Angriff im U-Bahnhof Hermannstraße im Berliner Stadtteil Neukölln hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst.
Nach Attacke gegen Frau auf U-Bahn-Treppe: Prozess-Neustart
Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien
Das Freizeitschiff "El Almirante" ist mit 150 Passagieren auf einem bei Touristen beliebten Stausee unterwegs. Dann sinkt es plötzlich. Die Zahl der Opfer kann noch …
Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien
76-Jährige kracht mit Auto in Esszimmer
Folgenschwerer Kreislaufzusammenbruch: Eine 76-jährige Autofahrerin ist mit ihrem Wagen in ein Haus gekracht und erst im Esszimmer zum Stehen gekommen.
76-Jährige kracht mit Auto in Esszimmer

Kommentare