+
Die Uferlandschaft am Tollensesee südlich von Neubrandenburg (Landkreis Mecklenburg-Strelitz).

Von wem stammen die Leichenteile in diesem See?

Neubrandenburg - Tödliches Rätsel: Nach dem Fund von Leichenteilen im Tollensesee bei Neubrandenburg ermittelt die Staatsanwaltschaft jetzt wegen Mordes.

“Wir müssen von einem Tötungsverbrechen an einer Frau ausgehen“, sagte am Montag Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler nach einer rechtsmedizinischen Untersuchung. Der oder die Täter hätten den Untersuchungen zufolge das Opfer zerteilt und die Körperteile in den See geworfen, hieß es.

Die Identität des Opfers, dessen Alter nur grob auf 25 bis 55 Jahre geschätzt wurde, sei noch unklar. “Wir schätzen, dass die Körperteile maximal fünf Tage im Wasser lagen“, sagte Zeisler. Einzelheiten zu dem Fall wollte er nicht mitteilen.

Spaziergänger hatten am Neujahrstag die Leichenteile entdeckt. Sie lagen laut Polizei über mehrere Kilometer verstreut an der Uferseite, wo ein Yachthafen liegt und die häufig von Joggern und Spaziergängern besucht wird. Der etwa elf Kilometer lange Tollensesee liegt knapp 100 Kilometer nördlich von Berlin unweit der viel befahrenen Bundesstraße 96, die von der Bundeshauptstadt nach Rügen führt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Welt-Aids-Konferenz startet in Amsterdam
Amsterdam (dpa) - Rund 18.000 Wissenschaftler, Aktivisten und Politiker beraten ab heute auf der Welt-Aids-Konferenz über Wege zur Bekämpfung der HIV-Epidemie.
Welt-Aids-Konferenz startet in Amsterdam
Brände in Schweden lodern weiter
Über Schwedens Wäldern liegt weiter dichter Qualm. So dicht, dass die Löschflugzeuge mancherorts nicht abheben können. Trotzdem gibt es erstmals seit Tagen gute …
Brände in Schweden lodern weiter
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Dem Kampf gegen HIV und Aids wird nicht mehr so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie früher. Experten schlagen aufgrund eines starken Anstieges von Neuinfektionen Alarm.
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Einen Albtraum musste eine 19-jährige Hamburgerin erleben, nachdem sie sich auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen für einen Job beworben hatte. Sie wurde …
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt

Kommentare