Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 
+
Blick am Freitag in den Eingangsbereich der Polizeiinspektion in S tarnberg (Bayern). Ersten Angaben zufolge wurde eine Person von einem Polizisten erschossen.

In Starnberg

Mann auf Polizeirevier erschossen

Starnberg - Die Polizei hat in der Inspektion Starnberg (Oberbayern) einen bewaffneten Mann erschossen. Der Mann sei am Freitag gegen 14 Uhr im Eingangsbereich der Wache erschienen und habe mit einer Art Küchenmesser hantiert.

„Aus dieser Bedrohungssituation heraus wurde auf den Mann geschossen“, sagte Polizeisprecher Hans-Peter Kammerer der Nachrichtenagentur dpa. Das Opfer habe tödliche Verletzungen erlitten. Über die Identität des Opfers lagen vorerst keine Angaben vor.

Ob mehrere Beamte schossen und wie viele Schüsse auf den Mann abgegeben wurden, wollte der Sprecher nicht sagen. Die Münchner Staatsanwaltschaft beauftragte die Kripo Fürstenfeldbruck mit den Ermittlungen. Die betroffenen Beamten würden psychologisch betreut.

Erst vor knapp zwei Wochen war bei einer Schießerei im rund 30 Kilometer entfernten Geltendorf (Landkreis Landsberg a. Lech) ein gesuchter Serienräuber von einer Polizeistreife getötet worden. Ein Beamter wurde verletzt. Die Polizisten hatten den 49-Jährigen im Auto kontrollieren wollen. Dabei schoss der Mann auf die Beamten, die das Feuer erwiderten. Später wurde festgestellt, dass der Täter ein ganzes Waffenarsenal dabei hatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus
Riga - In der illegalen Fabrik wurden bis zu 4000 Zigaretten pro Minute hergestellt. Die fertigen Tabakprodukte sollten hauptsächlich in Skandinavien verkauft werden. …
Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Hoch "Walrita" bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des …
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Ein Knöllchen bringt einen Anwohner in Rage. Seine Söhne kommen dazu. Der Mann vom Ordnungsamt ruft die Polizei. Die wird verprügelt. Jetzt beginnt der Prozess.
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Ehrendoktortitel für Mark Zuckerberg - Raten Sie mal, in welchem Fach!
Cambridge - Vor 13 Jahren brach Mark Zuckerberg sein Informatik- und Psychologie-Studium in Harvard ab. Ein gewagter Schritt - fand damals auch seine Mutter. Jetzt …
Ehrendoktortitel für Mark Zuckerberg - Raten Sie mal, in welchem Fach!

Kommentare