+
Die Drohnen sollen die Gänse vertreiben.

Stadt bekämpft Gänseplage mit Drohnen

Ottawa - Im Kampf gegen unzählige Gänse an einem beliebten Strand von Ottawa greift die Verwaltung der kanadischen Stadt zu einem ungewöhnlichen Mittel.

Drohnen sollen künftig auf die Tiere losgelassen werden und diese vertreiben, weil ihre Exkremente das Wasser verschmutzen. Ein erster Testflug am Mittwoch (Ortszeit) verlief sehr erfolgreich. "Es ist wirklich effektiv", sagte Stadtvertreter Bob Monette. Eine Drohne solle nun jeden Morgen aufsteigen und am Ufer entlang fliegen.

Für die Stadt ist die Drohne die letzte Hoffnung. Es seien ohne Erfolg bereits trainierte Hunde eingesetzt und die Gänse mit Lärm beschallt worden, berichtete Monette. Auch Tierfallen und das Versprühen von stinkenden Chemikalien habe nichts gebracht.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Wegen der Verschmutzung durch den Kot der Gänse hatte der beliebte Strand an der Petrie-Insel im Ottawa-Fluss bereits tageweise geschlossen werden müssen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, und 20 Verletzte. 
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Rom - Angehörige warten verzweifelt auf Nachrichten von den Verschütteten. Doch die Hoffnung, nach dem Lawinenunglück an dem Hotel in den Abruzzen noch Überlebende zu …
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
New York - Als Kontrastprogramm zur Vereidigung von Donald Trump als US-Präsident will eine New Yorker Bar am Freitag niedliche Tiervideos zeigen.
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
Mann fährt in Melbourne absichtlich in Menschenmenge
Sydney (dpa) - Ein Mann ist in der australischen Stadt Melbourne mit seinem Auto in eine Menschenmenge gefahren und hat drei Menschen getötet. Mindestens 20 weitere …
Mann fährt in Melbourne absichtlich in Menschenmenge

Kommentare