139 statt 50: Porsche brettert an Polizei vorbei

Hamburg - Mit fast 140 Stundenkilometern ist ein Fahranfänger durch Hamburg und über eine rote Ampel gerast. Dabei hat er mit seinem Porsche ausgerechnet Polizisten überholt.

Die Beamten im Zivilfahrzeug verfolgten den 23-Jährigen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Mit ihrem Messgerät stellten sie fest, dass der junge Mann mit Tempo 139 unterwegs war - statt der vorgeschriebenen 50 Stundenkilometer. Kurze Zeit später stoppten die Beamten den Raser im geliehenen Porsche.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Der junge Mann hat erst seit drei Monaten einen Führerschein - den die Polizisten gleich beschlagnahmten. Er müsse nun mit einem Fahrverbot von einem Jahr, Bußgeld in Höhe eines Monatsgehalts und sechs Punkten im Zentralregister in Flensburg rechnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Hamburg - Wegen einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt mit einem Segway muss ein Hamburger eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Euro zahlen und seinen Führerschein …
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Berlin/Santiago - Über 50 Brände sind am lodern, die Hauptstadt Santiago mit Rauch bedeckt: Die Waldbrände in Chile verschlimmern sich. In verschiedenen Regionen hat die …
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Kuala Lumpur - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Malaysias sind möglicherweise bis zu 40 Menschen umgekommen. Aufdem gekenterten Boot befanden sich illegale …
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias

Kommentare