Stechender Geruch

18 Menschen in Einkaufszentrum verletzt

Goch - Durch das Einatmen einer stechend riechenden Substanz sind in einem Einkaufszentrum im nordrhein-westfälischen Landkreis Kleve 18 Menschen verletzt worden.

Die Betroffenen klagten nach Angaben der Feuerwehr am Mittwoch in der Stadt Goch über gereizte Atemwege, Übelkeit und Schwindel. 13 Menschen kamen in ein Krankenhaus, die anderen Verletzten wurden ambulant behandelt. Nach Angaben der Einsatzkräfte war zunächst unklar, wodurch die Menschen verletzt wurden. Gas sei nicht ausgetreten. Das Einkaufszentrum wurde bis zum Abend mit Spezialgeräten belüftet und sollte am Donnerstag wieder öffnen.

Um kurz vor 19.00 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden, dass es in dem Einkaufszentrum nach Gas rieche. Das Gebäude wurde geräumt, etwa 150 Menschen in Sicherheit gebracht. „Einen Gasaustritt kann die Feuerwehr jedoch nach derzeitigem Kenntnisstand ausschließen“, hieß es. Erste Schadstoffmessungen seien ergebnislos geblieben.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Mann fuhr mit Kleinbus vor Kathedrale: Kölner Dom evakuiert
Ein Mann fährt mit einem Transporter direkt vor den Kölner Dom und läuft mehrmals in das weltberühmte Gotteshaus. Die Sicherheitskräfte wollen kein Risiko eingehen: Der …
Mann fuhr mit Kleinbus vor Kathedrale: Kölner Dom evakuiert
Schicksal von vermisster Sophia L. Tramperin weiter offen
Im Baskenland wird eine Frauenleiche gefunden. Doch noch steht nicht fest, ob es sich um die vermisste Sophia L. aus Leipzig handelt.
Schicksal von vermisster Sophia L. Tramperin weiter offen
Eine neue Ära in Saudi Arabien? Frauen dürfen jetzt ans Steuer
Frauen dürfen nun endlich Autofahren in Saudi Arabien. Das erlaubt eine Reform von Kronprinz Mohammed bin Salman, der den Ölstaat liberalisieren will.
Eine neue Ära in Saudi Arabien? Frauen dürfen jetzt ans Steuer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.