+
Stéphanie Beaudoin gilt als schönste Verbrecherin der Welt.

Sehr attraktiv, sehr kriminell

Web-Hype: Die schönste Verbrecherin der Welt?

Montréal - Stéphanie Beaudoin wäre die perfekte Frau für Jeremy Meeks, den "heißesten Verbrecher der Welt". Die Kanadierin ist kriminell und zeigt sich gern im Bikini.

Menschen weltweit feiern die Kanadierin Stéphanie Beaudoin als „heißeste Verbrecherin“. Wie verschiedene Medien berichten, habe die 21-Jährige mehr als 100 Straftaten begangen, darunter 42 Einbrüche und mehrere Fälle von illegalem Waffenbesitz. Die kanadische Zeitung „Le Journal de Montréal“ soll zuerst über die Frau berichtet haben.

Männern ist ihre kriminelle Vergangenheit offenbar egal. Ein Twitter-User schwärmt: „Sie kann jederzeit in mein Haus einbrechen.“ Solche Kommentare verwundern nicht, denn von Stéphanie Beaudoin gibt es sexy Fotos auf Facebook.

Stéphanie Beaudoin und Jeremy Meeks wären perfektes Paar

Stéphanie Beaudoin gilt als weibliches Pendant zum Amerikaner Jeremy Meeks, dem „heißesten Häftling“. Das Polizeifoto des 30-Jährigen löste vor einigen Monaten einen Internet-Hype aus. Das Bild wurde tausendfach geteilt und geliket. Er und Beaudoin würden das perfekte Verbrecher-Paar abgeben.

sah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Zwei Brände an zwei Bahnanlagen in Brandenburg haben schwere Folgen für den Zugverkehr. Die Bundespolizei schließt ein politisches Motiv nicht aus.
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Heftige Unwetter haben am Freitagabend in mehreren Regionen Deutschlands ein Verkehrschaos ausgelöst und schwere Schäden verursacht.
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
„Ich fahre nicht mehr weiter“: Überforderte Schaffnerin stoppt Zug
400 Fußball-Fans aus Kaiserslautern, darunter 90 Risiko-Fans, feucht-fröhliche Junggesellenabschiede, nicht mehr ganz nüchterne Fahrgäste, die in die Stadt wollten - das …
„Ich fahre nicht mehr weiter“: Überforderte Schaffnerin stoppt Zug

Kommentare