+
Eine Sternschnuppe (l) ist neben der Leuchtspur eines Flugzeuges zu sehen. Foto: Oliver Berg

Sternfreunde beobachten viele helle Sternschnuppen

Heppenheim/Amrum (dpa) - Der Sternschnuppenstrom der Perseiden ist in der Nacht in vielen Teilen Deutschlands gut zu sehen gewesen. "Dieses Jahr gab es viele helle Sternschnuppen", sagte Jost Jahn, Sprecher der Vereinigung der Sternfreunde mit Sitz im hessischen Heppenheim.

Update vom 10. August 2016: So viele Perseiden wie noch nie sind in der Nacht auf Freitag am Sternenhimmel zu sehen. Wo und wann Sie in München den Perseiden-Regen am besten sehen können, haben wir für Sie zusammengefasst.

Update vom 13. August 2015: In der Nacht auf Donnerstag ging der Sternschnuppen-Strom der Perseiden vom Himmel. Viele Astrologen und Sternengucker verbrachten die Nacht draußen und schossen spektakuläre Bilder der Perseiden.

Im Durchschnitt sei jede Minute etwa eine Sternschnuppe gut zu sehen gewesen, schätzte er. Mit Blick auf die Vorjahre sprach Jahn von einem "durchschnittlichen Ereignis". Er selbst beobachtete das Naturschauspiel von der Nordseeinsel Amrum aus.

Die Sternschnuppennacht zog zahlreiche Besucher auf den Großen Feldberg im Taunus. Alle Parkplätze waren belegt, die Polizei sperrte die Zufahrt auf das Feldbergplateau.

Das Maximum des Stroms lag Astronomen zufolge zwischen 2.00 und 4.00 Uhr. Aber auch in den Nächten danach seien immer noch Perseiden zu sehen. Ursache für das Phänomen sind Trümmerteilchen des Kometen 109P/Swift-Tuttle, die auf seiner Flugbahn um die Sonne fliegen. Die Erde kreuzt stets im August dessen Bahn.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Prozess um Vergewaltigung einer Zweijährigen beginnt
Eine Zweijährige wird über Monate von zwei Männern missbraucht. Einer der mutmaßlichen Täter war ihr eigener Vater. Jetzt müssen sich die Männer vor Gericht verantworten.
Prozess um Vergewaltigung einer Zweijährigen beginnt
Künstlicher Mutterleib soll Frühchen helfen
Die Überlebenschancen extremer Frühchen sind erheblich gestiegen. Doch nach wie vor müssen die Babys - und ihre Eltern - nach der Geburt kritische Wochen überstehen. …
Künstlicher Mutterleib soll Frühchen helfen
Haftbefehl gegen sechs junge Islamisten in Hamburg
Hamburg - Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen sechs junge Islamisten. Ihnen werde die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat vorgeworfen. 
Haftbefehl gegen sechs junge Islamisten in Hamburg
Astronautin stellt Rekord auf und Trump macht diesen Pinkel-Witz
Washington - Peggy Whitson ist jetzt die Weltraumreisende mit den meisten Tagen im All. US-Präsident Donald Trump hat zu dem Anlass nur einen schlechten Witz auf Lager.
Astronautin stellt Rekord auf und Trump macht diesen Pinkel-Witz

Kommentare