Sternschnuppen-Regen über Deutschland

Berlin - In der Nacht zum Mittwoch sausen wieder hunderte Sternschnuppen über Deutschlands Himmel. Wann das Spektakel seinen Höhepunkt erreicht und wie die Wetterchancen auf freie Sicht stehen:

So wird das Wetter bei Ihnen

Das Schmuddelwetter trübt die Vorfreude auf den ersten Sternschnuppenregen des neuen Jahres. Die Sternschnuppen der Quadrantiden sausen in der Nacht zum Mittwoch über Deutschland vom Himmel. Doch die Chance auf freie Sicht ist schlecht: Regen und dichte Wolken sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) voraus.

Maximum um 8 Uhr morgens

Theoretisch könne jede Minute etwa eine Sternschnuppe beobachtet werden, wie der Sprecher der Vereinigung der Sternfreunde, Jost Jahn, berichtete. Der Schauer erreiche sein Maximum am Mittwochmorgen gegen 8.00 Uhr - aber auch schon vorher regne es zahlreiche Schnuppen. „Die Quadrantiden sind jedes Jahr um diese Zeit zu sehen“, sagte Jahn. Die Stärke des Schauers fiele 2012 relativ normal aus.

Den Angaben des DWD zufolge dürfte die Wolkendecke über ganz Deutschland so dicht sein, dass es sehr schwierig wird, Sternschnuppen zu entdecken. Die besten Chancen auf Wolkenlücken haben die Menschen in Nordrhein-Westfalen und im Nordosten Deutschlands.

Ihren Namen haben die Quadrantiden vom Sternbild, aus dem sie scheinbar hinaus fliegen: dem früheren Sternbild Mauerquadrat. Das gibt es heute nicht mehr - es wurde dem Sternbild Bootes zugeordnet. Das Objekt, von dem die Quadrantiden stammen, sei erst seit 2003 bekannt, sagte Jahn. „Es ist der Asteroid 2003 EH1.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare