Großeinsatz der Feuerwehr

Stinkbombe legt ganze Schule lahm

Wuppertal - Unbekannte haben in einem Wuppertaler Schulzentrum übelriechende Buttersäure freigesetzt. 180 Schüler hätten wegen der „Stinkbombe“ über Beschwerden geklagt und seien in einer Turnhalle versorgt worden.

Das berichtete die Polizei am Dienstag. 24 Schüler wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr war mit einem größeren Aufgebot gekommen, weil zunächst auch ein Chemie-Unfall nicht ausgeschlossen werden konnte. Die Verursacher des Gestanks werden wegen des Verdachts der Körperverletzung gesucht. Ob es sich um einen Schülerstreich gehandelt hat, blieb zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von tragischen Umständen: …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien

Kommentare