Großeinsatz der Feuerwehr

Stinkbombe legt ganze Schule lahm

Wuppertal - Unbekannte haben in einem Wuppertaler Schulzentrum übelriechende Buttersäure freigesetzt. 180 Schüler hätten wegen der „Stinkbombe“ über Beschwerden geklagt und seien in einer Turnhalle versorgt worden.

Das berichtete die Polizei am Dienstag. 24 Schüler wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr war mit einem größeren Aufgebot gekommen, weil zunächst auch ein Chemie-Unfall nicht ausgeschlossen werden konnte. Die Verursacher des Gestanks werden wegen des Verdachts der Körperverletzung gesucht. Ob es sich um einen Schülerstreich gehandelt hat, blieb zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte nach Brand am Flughafen Berlin
Berlin - Nach einem Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld sind am Freitagmorgen zwei Terminals vorübergehend geräumt worden.
Zwei Verletzte nach Brand am Flughafen Berlin
Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus
Riga - In der illegalen Fabrik wurden bis zu 4000 Zigaretten pro Minute hergestellt. Die fertigen Tabakprodukte sollten hauptsächlich in Skandinavien verkauft werden. …
Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Hoch "Walrita" bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des …
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Ein Knöllchen bringt einen Anwohner in Rage. Seine Söhne kommen dazu. Der Mann vom Ordnungsamt ruft die Polizei. Die wird verprügelt. Jetzt beginnt der Prozess.
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen

Kommentare