Er verschwand beim Spielen

Bub (3) stirbt nach Sturz in Bach

Simmertal/Mainz - Ein dreijähriger Junge hat den Sturz in einen reißenden Bach auf einem Campingplatz in Simmertal bei Bad Kreuznach nicht überlebt: Das Kind ist am Samstag im Krankenhaus gestorben.

Das teilte die Polizei in Mainz am Ostermontag mit. Der Junge hatte nach den bisherigen Erkenntnissen am Karfreitag auf einem Spielplatz gespielt und war plötzlich verschwunden. Kurz darauf entdeckten mehrere Menschen den leblosen Körper des Dreijährigen einige hundert Meter weiter im kalten Wasser treibend.

An der anschließenden Rettungsaktion beteiligten sich mehrere Menschen, auch Rocker eines Clubs in der Nähe des Campingplatzes, wie die Polizei mitteilte. Ein Rettungshubschrauber brachte den in Lebensgefahr schwebenden Jungen in eine Klinik nach Homburg an der Saar, wo er am Tag nach dem Unfall starb.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Offenbach (dpa) - Vatertagsausflügler werden am Feiertag Christi Himmelfahrt nicht allzu sehr ins Schwitzen geraten. Die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen …
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
Sein zehnjähriger Neffe starb bei einem Verkehrsunfall - jetzt rührt der Facebook-Post eines Mannes aus dem Schwarzwald die Menschen. Denn der Junge hat etwas …
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Solch skurille Einsätze erlebt die Polizei auch nicht alle Tage. Eine junge Frau alarmierte die Beamten von Pasco Country, weil sie Angst hatte, Sperma würde explosiven. …
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Regionalzug rammt Auto: Mann schwer verletzt
Brechen (dpa) - Ein Auto ist in Hessen mit einem Regionalzug zusammengestoßen. Bei dem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang in Brechen bei Limburg wurde der 68 …
Regionalzug rammt Auto: Mann schwer verletzt

Kommentare