EU stockt Japan-Hilfe um 10 Millionen Euro auf

Brüssel - Die EU hat ihre Hilfe für die Beben- und Tsunamiopfer in Japan am Montag um zehn auf 15 Millionen Euro aufgestockt.

Mit dem zusätzlichen Geld werde 30.000 Menschen in Notunterkünften geholfen, die auf Lebensmittel, Wasser, Decken und Matratzen angewiesen seien, teilte die Kommission mit.

Drei Wochen nach Tsunami: Hund aus dem Meer gerettet

Drei Wochen nach Tsunami: Hund aus dem Meer gerettet

“Wir stehen einem tapferen Freund in der Not bei“, sagte Krisenreaktionskommissarin Kristalina Georgieva, die kürzlich in das Katastrophengebiet gereist war. Zugleich mahnte sie, die EU müsse sich auf eine Welt vorbereiten, in der es häufigere und verheerendere Katastrophen geben werde.

Fukushima: Luftaufnahmen der AKW-Katastrophe

Fukushima: Luftaufnahmen der AKW-Katastrophe

Seit dem 26. März sind fünf von der EU organisierte Flugzeuge mit Hilfsgütern nach Japan geflogen. Vor Ort kümmern sich 15 Mitarbeiter der EU-Delegation um die Verteilung der Lieferungen.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
In Berlin klaut ein Dieb ein Fahrrad. Bis hierhin nichts Ungewöhnliches. Doch dann läuft alles anders: der Bestohlene entdeckt sein Rad und rächt sich am Dieb mit einer …
Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben

Kommentare