Ursache ist noch unklar

Störung bei Telekom behoben: Festnetz funktioniert wieder

Bonn - Eine Störung bei der deutschen Telekom hat offenbar tausende Festnetzanschlüsse im ganzen Land lahmgelegt. Laut dem Unternehmen sind die Probleme aber behoben.

In ganz Deutschland kam es im Laufe des Vormittags zu Probleme beim Festnetzanschluss der deutschen Telekom. Nach Angaben des Unternehmens waren eingehende und ausgehende Telefonate zeitweise nicht möglich. 

Auf der Internetseite allestörungen.de hatten sich über 2000 Betroffene gemeldet. Einige Nutzer machten dort ihrem Ärger über die Störung Luft „Da wechselt man zur Telekom und hat nur Ärger.“ Eine Frau beschwerte sich: „35 Minuten Wartezeit bei der Störungshotline. Na super.“ Anderen Betroffenen konnte jedoch schnell geholfen werden: „Kundendienst hat Störung in kürzester Zeit behoben. Sehr freundliche und geduldige Service-Mitarbeiterin“, meldete ein Mann auf der Internetseite. Der Internetzugang war von der Störung nicht betroffen.

Mittlerweile hat Telekom das Problem überall wieder behoben: „Alles läuft wieder“, bestätigte das Unternehmen im Gespräch mit unserer Redaktion.

ak

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Polizeibewerber in NRW dürfen kleiner als 1,68 Meter sein
Münster (dpa) - Eine vom Land Nordrhein-Westfalen geforderte Mindestgröße von 1,68 Meter für männliche Polizeibewerber ist unzulässig. Das hat das Oberverwaltungsgericht …
Polizeibewerber in NRW dürfen kleiner als 1,68 Meter sein
Gericht: Polizeibewerber in NRW muss nicht über 1,68 Meter groß sein
Weil er nur 1,66 Meter groß ist, wurde ein 32-jähriger Polizeibewerber vom Auswahlverfahren ausgeschlossen. Er klagte gegen die Mindestgröße und gewann. 
Gericht: Polizeibewerber in NRW muss nicht über 1,68 Meter groß sein
Erdbeben in Mexiko: Zwölf Personen aus eingestürzter Schule gerettet
Genau 32 Jahre nach dem Jahrhundertbeben wird Mexiko erneut von einem Erdbeben dramatischer Stärke erschüttert. In der Hauptstadt stürzen Hochhäuser ein, Menschen werden …
Erdbeben in Mexiko: Zwölf Personen aus eingestürzter Schule gerettet

Kommentare